Durchbruch im Fall Maddie McCann? Mordermittlungen gegen 43-jährigen Deutschen

Durchbruch im Fall Maddie McCann? Mordermittlungen gegen 43-jährigen Deutschen
+
Der ehemalige SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.

Er will sich nicht rechtfertigen

Steinbrück will mit Vorträgen Geld verdienen

Berlin - Peer Steinbrück will auch in Zukunft Vorträge halten und sich dafür bezahlen lassen. Das Geld will er teils spenden und teils für sich selbst behalten. Rechtfertigen will er sich dafür nicht.

Der ehemalige SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will weiter Geld mit Vorträgen verdienen. „Ich werde in Zukunft auch Vorträge halten, deren Honorare ich teils spende und teils für mich behalte“, sagte Steinbrück der „Rheinischen Post“ (Donnerstag). Wegen seiner Vortragshonorare war der frühere Finanzminister im vergangenen Bundestagswahlkampf heftig in die Kritik geraten. „Ich habe keine Lust, mich dafür zu rechtfertigen“, erklärte Steinbrück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump im Krieg mit Twitter - jetzt legt Snapchat nach: Tiefschlag gegen US-Präsident
US-Präsident Trump hat sich mit dem Mediendienst Twitter einen heftigen Schlagabtausch geliefert. Nun legt ein zweiter Social-Media-Dienst nach.
Trump im Krieg mit Twitter - jetzt legt Snapchat nach: Tiefschlag gegen US-Präsident
US-Minister gegen Militäreinsatz zum Stopp von Unruhen
US-Präsident Trump hat gedroht, Ausschreitungen im Land notfalls mit Militärgewalt zu stoppen. Sein Verteidigungsminister macht klar, dass er davon nichts hält. Hat der …
US-Minister gegen Militäreinsatz zum Stopp von Unruhen
USA-Eskalation: New York droht Zusammenbruch historischen Ausmaßes - Merkel-Sprecher wird deutlich
USA: Die Proteste nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd geraten außer Kontrolle. Donald Trump kündigt Militäreinsätze an - die Lage in New York ist außer …
USA-Eskalation: New York droht Zusammenbruch historischen Ausmaßes - Merkel-Sprecher wird deutlich
Attentäter von Halle scheitert bei Fluchtversuch
Fünf Minuten lang wusste am Samstag niemand, wo der Attentäter von Halle, Stephan B., sich aufhält. Erst Tage später erfährt die Landesregierung davon. Die Ministerin …
Attentäter von Halle scheitert bei Fluchtversuch

Kommentare