+
"Schwarzbrauner Brotaufstrich": Ein Nutella-Glas mit Pegida-Etikett hat Lutz Bachmann als Geschenk zum einjährigen Bestehen des islamfeindlichen Bündnisses bekommen.

Lutz Bachmann postete es auf Facebook

Brauner Brotaufstrich: Empörung über "Pegida-Nutella"

  • schließen

München - Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann hat ein Foto von einem Nutella-Glas mit Pegida-Etikett auf Facebook gepostet. Hersteller Ferrero schmeckt das ganz und gar nicht.

Brauner Brotaufstrich: Was Pegida-Mitbegründer 

Lutz Bachmann unlängst auf seiner Facebook-Seite postete

, könnte ernsthafte Konsequenzen haben.

Der Mitbegründer der Protestbewegung hat am Dienstag diverse Bilder veröffentlicht, die Geschenke zum einjährigen Bestehen der islamfeindlichen Bewegung zeigen. Darunter: ein Glas süßer Brotaufstrich im Stil der Haselnusscreme Nutella, mit Pegida-Etikett - "schwarzbraune Haselnusscreme". Letzteres könnte auf das Volkslied "Schwarzbraun ist die Haselnuss" anspielen.

Anspielung hin oder her, Nutella-Hersteller Ferrero findet das Foto überhaupt nicht witzig. "Wir sind strikt gegen jegliche Form von Fremdenfeindlichkeit oder Diskriminierung", hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. "Zur Zeit prüfen wir mögliche Schritte, um eine weitere Verbreitung zu vermeiden."

Kunden können auf der Website von Ferrero Nutellagläser mit personalisierten Etiketten bestellen. Das Pegida-Glas kommt aber laut Ferrero definitiv nicht vom Hersteller. "Pegida" lässt sich übrigens dort auch nicht als mögliche Option eingeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
In wenigen Tagen wird gewählt. Der Bundespräsident verurteilt Übergriffe und Randale rechter Gruppen. Der Zustand der Gesellschaft macht ihm Sorgen. Die AfD erwähnt er …
Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Donald Trump tritt vor die Vereinten Nationen: Das allein hat Sprengkraft. Seine Rede fällt für Trump-Verhältnisse sachlich aus, auch wenn es ihr nicht an Härte mangelt.
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Die Mietpreisbremse soll, was der Name sagt: den Anstieg von Mieten begrenzen. Das Berliner Landgericht hält das Instrument für verfassungswidrig. Ändern wird sich aber …
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat
Spitzenpolitiker stellen sich auf drei mögliche Regierungskoalitionen ein: Schwarz-rot, schwarz-gelb oder schwarz-grün. Wer könnte sich schon bald auf einem …
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat

Kommentare