+
"Schwarzbrauner Brotaufstrich": Ein Nutella-Glas mit Pegida-Etikett hat Lutz Bachmann als Geschenk zum einjährigen Bestehen des islamfeindlichen Bündnisses bekommen.

Lutz Bachmann postete es auf Facebook

Brauner Brotaufstrich: Empörung über "Pegida-Nutella"

  • schließen

München - Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann hat ein Foto von einem Nutella-Glas mit Pegida-Etikett auf Facebook gepostet. Hersteller Ferrero schmeckt das ganz und gar nicht.

Brauner Brotaufstrich: Was Pegida-Mitbegründer 

Lutz Bachmann unlängst auf seiner Facebook-Seite postete

, könnte ernsthafte Konsequenzen haben.

Der Mitbegründer der Protestbewegung hat am Dienstag diverse Bilder veröffentlicht, die Geschenke zum einjährigen Bestehen der islamfeindlichen Bewegung zeigen. Darunter: ein Glas süßer Brotaufstrich im Stil der Haselnusscreme Nutella, mit Pegida-Etikett - "schwarzbraune Haselnusscreme". Letzteres könnte auf das Volkslied "Schwarzbraun ist die Haselnuss" anspielen.

Anspielung hin oder her, Nutella-Hersteller Ferrero findet das Foto überhaupt nicht witzig. "Wir sind strikt gegen jegliche Form von Fremdenfeindlichkeit oder Diskriminierung", hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. "Zur Zeit prüfen wir mögliche Schritte, um eine weitere Verbreitung zu vermeiden."

Kunden können auf der Website von Ferrero Nutellagläser mit personalisierten Etiketten bestellen. Das Pegida-Glas kommt aber laut Ferrero definitiv nicht vom Hersteller. "Pegida" lässt sich übrigens dort auch nicht als mögliche Option eingeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Forderung nach Verbot von Erdogan-Auftritt in Deutschland
Berlin - Auch wenn noch gar nicht sicher ist, ob er kommt: In Deutschland wächst der Widerstand gegen einen möglichen Wahlkampfauftritt des türkischen Präsidenten Recep …
Forderung nach Verbot von Erdogan-Auftritt in Deutschland
Unruhen in Pariser Vororten: Der eingebildete Bürgerkrieg
München/Paris – Seit Polizisten einen Schwarzen misshandelt haben, gibt es in einigen Pariser Vororten Proteste. Ultrarechte Kreise sprechen schon von einem …
Unruhen in Pariser Vororten: Der eingebildete Bürgerkrieg
Dänemark bis zur Eider? Espersen rudert zurück
Flensburg  - Søren Espersen von der Dänischen Volkspartei provoziert mit einer Forderung: Südschleswig zurück nach Dänemark.Schleswig-Holstein reagiert empört. War nicht …
Dänemark bis zur Eider? Espersen rudert zurück
Kommentar: Im Krieg - Medien unter Beschuss
Noch ist offen, wer den Meinungskampf in den USA gewinnt: Präsident Trump oder die von ihm geschmähten Medien, denen er vorwirft, Lügen zu verbreiten. Unser Kommentator …
Kommentar: Im Krieg - Medien unter Beschuss

Kommentare