Kurz vor dem ersten Jahrestag

Pegida verzeichnet in Dresden weiter Zulauf

Dresden - Kurz vor dem ersten Jahrestag ihrer Entstehung verzeichnet die islamkritische Dresdner Pegida-Bewegung weiter Zulauf.

Am Montagabend schlossen sich nach Schätzung von dpa-Reportern mehr als 7500 Menschen einem Demonstrationszug durch das Zentrum der sächsischen Landeshauptstadt an. Vor dem Hintergrund der Flüchtlingsproblematik nimmt die Zahl der Pegida-Demonstranten in Dresden bereits seit Wochen wieder zu. Die Polizei macht schon seit längerem keine Angaben mehr zur Anzahl der Teilnehmer. Die erste Pegida-Demonstration fand im Oktober 2014 in Dresden statt. Zu Spitzenzeiten hatten die Organisatoren mehr als 20 000 Menschen mobilisieren können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Archivbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
Hat die Jamaika-Koalition eine Chance? Die CSU beißt sich an der Obergrenze fest - und die Grünen wollen einen Partei-Linken verhandeln lassen. Alle News im Ticker.
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Hat ein Bundespolizist seine Kompetenzen überschritten? Im Internet kursieren Bilder, die den Mann in Arbeitskleidung beim Aufhängen eines Wahlplakats zeigen. Das könnte …
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen
Im Wahlkampf haben die Republikaner Hillary Clinton vorgewurfen, eine private Email-Adresse für Regierungssachen zu verwenden. Jetzt soll Jared Kushner, der …
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen

Kommentare