+
In zahlreichen Städten im ganzen Land gingen Demonstranten auf die Straße. Foto: Martin Mejia

Zusammenstöße mit der Polizei

Peruaner demonstrieren gegen Begnadigung von Fujimori

Der wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen zu 25 Jahren Haft verurteilte Fujimori war an Weihnachten überraschend begnadigt worden.

Lima (dpa) - Tausende Menschen haben in Peru gegen die überraschende Begnadigung des autoritären Ex-Präsidenten Alberto Fujimori protestiert. Unter dem Motto "Nie mehr Fujimori" zogen sie am Donnerstag zum Justizpalast in der Hauptstadt Lima.

Auch in zahlreichen anderen Städten im ganzen Land gingen Demonstranten auf die Straße. Vereinzelt kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Wegen Fujimoris Mitverantwortung für 25 Morde während seiner Amtszeit (1990 bis 2000) hätte der 79-Jährige eigentlich noch 15 weitere Jahre in Haft bleiben müssen. Präsident Pedro Pablo Kuczynski begründete die Begnadigung mit Fujimoris schlechtem Gesundheitszustand.

Kritiker wittern hingegen einen schmutzigen Deal zwischen Kuczynski und Fujimoris Sohn Kenji. Der soll als Gegenleistung für die Begnadigung seines Vaters dafür gesorgt haben, dass die Opposition nicht genug Stimmen für eine Amtsenthebung von Kuczynski im Kongress zusammenbekam.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Albayrak: "Neue Ära" in Beziehungen zu Deutschland
Nächste Woche kommt der türkische Präsident Erdogan nach Berlin. Um seinen umstrittenen Staatsbesuch vorzubereiten, schickt er seinen Finanzminister und Schwiegersohn …
Albayrak: "Neue Ära" in Beziehungen zu Deutschland
Schlagabtausch vor der Wahl: Söder und Grünen-Chef Hartmann liefern sich Streitgespräch
Drei Wochen vor der Landtagswahl sind die Spitzenkandidaten Markus Söder (CSU) und Ludwig Hartmann (Grüne) zu einem ersten Rededuell in der Redaktion des Münchner Merkur …
Schlagabtausch vor der Wahl: Söder und Grünen-Chef Hartmann liefern sich Streitgespräch
Neuverhandlung des Maaßen-Deals
Es klingt fast schon wie ein Hilferuf: "Wir haben uns geirrt." Die Causa Maaßen müsse nochmals aufgerollt werden, sagt SPD-Chefin Nahles - und hofft auf Verständnis bei …
Neuverhandlung des Maaßen-Deals
Nahles mit bemerkenswertem Fehler-Eingeständnis im Fall Maaßen - Merkel bekräftigt Verhandlungsbereitschaft 
Die GroKo um Seehofer, Merkel und Nahles stand am Abgrund - das zeigt ein dramatischer Brief. Nichtsdestotrotz soll der Maaßen-Deal nun neu verhandelt werden. Der …
Nahles mit bemerkenswertem Fehler-Eingeständnis im Fall Maaßen - Merkel bekräftigt Verhandlungsbereitschaft 

Kommentare