AfD-Veranstaltung in Landau

Bei Petry-Auftritt: Security nimmt Schülern das Mikro ab

Landau - Sechs Landauer Schüler haben Frauke Petry bei ihrem Auftritt hartnäckig die Stirn geboten. Jetzt gibt es im Internet ein Video von der Veranstaltung.

Update vom 21. Mai 2016:

Mittlerweile ist ein Video von der AfD-Veranstaltung im Internet aufgetaucht. Den Mittschnitt können Sie oben in voller Länge sehen und sich selbst ein Bild machen.

Schüler diskutieren mutig mit Petry

Mutig, mutig. Sechs Landauer Schüler haben Frauke Petry hartnäckig die Stirn geboten. Die AfD-Frau war am vergangenen Samstag zu einer Veranstaltung vor gut 400 Zuhörern in die Landauer Stadthalle gekommen. Besonders viel Mut brachte der 16-jährige Moritz, ein Schüler aus dem Landauer Gymnasium, mit. 

Einige Jugendliche hatten laut "Landauer Neue Presse" vor Beginn der Veranstaltung kleine weiße Zettel mit kritischen Anmerkungen unter anderem zur Umwelt- und Ausländerpolitik der AfD verteilt. Das blieb auch Frauke Petry nicht verborgen. Die AfD-Chefin forderte von der Bühne aus: "Wer das geschrieben hat, hat keine Ahnung von der AfD. Ich würde die Verteiler bitten, den Mumm zu haben, nach vorne zu kommen und zu erklären, wie sie auf die Vorwürfe kommen." 

Plötzlich gaben sie das Mikro nicht mehr her

Es dauerte eine Weile, dann wagte sich Moritz langsam hervor. Die Bundesvorsitzende Petry gab sich gewohnt wortgewandt gegenüber dem über die Zuwächse der AfD sehr besorgten Schüler. Petry blickte von der Bühne auf ihn hinab. Die "LNP" beschrieb es als David gegen Goliath-Spiel. Nach und nach trauten sich auch Moritz' fünf Mitstreiter auf die Bühne. Nach anfänglichem Zögern fielen sie der Politikerin sogar forsch ins Wort und gaben schließlich das Mikrofon nicht mehr aus der Hand. Erst die für die Saalsicherheit zuständigen Security sorgten wieder für Ruhe, indem sie den Jugendlichen das Mikrofon abnahmen.

Nach dem Vorfall setzte Petry laut "LNP" nicht "auf Parolen", sondern versuchte zu erläutern, dass die AfD weder extremistisch noch extrem sei. Petry sprach sich unter anderem gegen den Euro und gegen die Abschaffung des Bargelds aus.

mke

Rubriklistenbild: © dpa/Archiv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel verklagt Ungarn wegen Asylpolitik
Ungarn und die EU-Kommission liegen seit Jahren im Streit über die europäische Migrationspolitik. Trotz mehrfacher Kritik aus Brüssel lenkt Budapest nicht ein. Nun geht …
Brüssel verklagt Ungarn wegen Asylpolitik
Punktsieg Puigdemonts: Spanien verzichtet auf Auslieferung
Spanien will Puidgemont nun doch nicht haben. Die Justiz in Madrid verzichtet auf die Auslieferung des katalanischen Separatistenchefs. Die Sache ist für Deutschland …
Punktsieg Puigdemonts: Spanien verzichtet auf Auslieferung
Merkel löst Wahlkampf-Versprechen ein - und geht aufs Land
Kuhstall auf dem Land statt weltpolitisches Parkett. Kanzlerin Merkel löst bei Bürgern Versprechen aus dem Wahlkampf ein - und versucht, die nervenzehrenden Streitereien …
Merkel löst Wahlkampf-Versprechen ein - und geht aufs Land
Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"
Die Kontroverse um das israelische "Nationalitätsgesetz" tobt schon seit Jahren. Jetzt wird eine abgeschwächte Version verabschiedet. Die arabische Minderheit spricht …
Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.