1 von 6
Bundeswirtschaftsminister und Vize-Kanzler Philipp Rösler (FDP) führt auf einer zweitägigen Reise in den USA Gespräche mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik.
2 von 6
Der Präsident des Peterson Institutes for International Economics, Fred Bergsten begrüßt Rösler in Washington D.C. (USA).
3 von 6
Rösler traf auch auf den US-Handelsbeauftragten Ron Kirk.
4 von 6
Bei seinem Washington-Besuch musste der Wirtschaftsminister auch einen unfreiwilligen Fußweg in Kauf nehmen.
5 von 6
Weil die Fahrzeuge des Vizekanzlers vor dem Weißen Haus falsch parkten, wurden den Fahrern vorübergehend die Führerscheine entzogen.
6 von 6
Rösler machte sich daraufhin mit dem deutschen Botschafter Peter Ammon zu Fuß auf den Weg zu seinem nächsten Termin - zum Glück für ihn in einem Hotel in der Nähe.

Philipp Rösler zu Besuch in den USA

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schüler in Florida demonstrieren für schärferes Waffenrecht
Die Überlebenden des Massakers von Parkland lassen in ihrem Kampf für schärfere Waffengesetze nicht locker. Sie tragen ihren Protest in Floridas Hauptstadt. Dabei müssen …
Schüler in Florida demonstrieren für schärferes Waffenrecht
Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Für Frauenrechte wollen sie demonstrieren - sagen sie. Der "Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt" ist allerdings aus dem AfD-Umfeld organisiert worden und richtet sich vor …
Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Hunger, Terror, Rekrutierung als Soldat - in Krisenregionen erleben Kinder das Grauen. Jedes sechste Kind weltweit muss diese Gefahren aushalten, die Zahlen haben sich …
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen
Bislang hilft die Bundeswehr im Irak vor allem den Kurden im Kampf gegen den Terror. Obwohl die Terrormiliz am Boden liegt, soll die Mission nun ausgeweitet werden. Ein …
Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen

Kommentare