+
Nach Ansicht des Philologenverbandes werden allein für die Kinder der bisher gekommenen Flüchtlinge 20.000 neue Lehrer benötigt. Foto: Marcel Kusch

Philologenverband warnt vor Lehrermangel ab Mitte 2016

Berlin (dpa) - Wegen der rasch steigenden Zahl von Flüchtlingskindern an deutschen Schulen hat der Philologenverband vor einem Lehrermangel ab Mitte 2016 gewarnt.

"Allein für die Flüchtlingskinder, die in diesem Jahr in Deutschland angekommen sind, benötigen wir mindestens 20 000 Lehrer zusätzlich", sagte der Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger der "Rheinischen Post". Die große Zahl der neuen Schüler werde erst im kommenden Jahr oder 2017 in den Schulen ankommen. Spätestens Mitte 2016 werde sich der Lehrermangel bemerkbar machen.

Sollten im kommenden Jahr abermals 150 000 Flüchtlingskinder kommen, müssten weitere 10 000 Lehrer zusätzlich eingestellt werden, um das Lehrer-Schüler-Verhältnis von 1 zu 15 beizubehalten, so Meidinger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großbritannien fürchtet weiteren Anschlag nach Blutbad von Manchester
Ein weiterer Terroranschlag erschüttert Großbritannien. Ein Selbstmordattentäter reißt bei einem Konzert in Manchester mehrere Menschen in den Tod. Alle Infos im …
Großbritannien fürchtet weiteren Anschlag nach Blutbad von Manchester
Gabriel spricht von „gefährlicher Entwicklung“ in Nordkorea
Peking - Es ist einer der wichtigsten Antrittsbesuche von Außenminister Gabriel außerhalb Europas. In China geht es um gesellschaftlichen Dialog, wirtschaftliche …
Gabriel spricht von „gefährlicher Entwicklung“ in Nordkorea
Trump trifft erstmals Papst Franziskus
Rom (dpa) - US-Präsident Donald Trump trifft heute erstmals Papst Franziskus zu einer Audienz im Vatikan. Mit dem Besuch in Rom betritt Trump erstmals als Präsident …
Trump trifft erstmals Papst Franziskus
Salman Abedi - ist er der Kinder-Mörder von Manchester?
Die Hinweise verdichten sich, das Salman Abedi der Attentäter von Manchester war und 22 Menschen mit in den Tod riss. Es bleibt die Frage nach dem Warum.
Salman Abedi - ist er der Kinder-Mörder von Manchester?

Kommentare