+
Regensburgs neuer OB Joachim Wolbergs.

Koalition in Regensburg

Piraten erstmals in kommunaler Regierung

Regensburg - Premiere: Der neu gewählte Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) hat sich für ein Fünferbündnis in der Domstadt ausgesprochen, in dem auch die Piratenpartei vertreten ist.

Wolbergs entschied sich gegen eine große Koalition mit der CSU. Damit sind die Piraten erstmals in einer kommunalen Regierung in Bayern vertreten. Zusammen mit den Sozialdemokraten sollen die Grünen, die FDP, die Freien Wähler und die einzige Stadträtin der Piratenpartei eine Koalition bilden. „Eine wichtige Motivation für die Teilnahme an den Koalitionsverhandlungen war für die Piraten die Verhinderung einer großen Koalition zwischen SPD und CSU und die Möglichkeit, unsere Themen in die kommunale Politik einbringen zu können“, teilte Tina Lorenz von der Piratenpartei am Dienstag mit. Die konstituierende Sitzung des Stadtrates in Regensburg ist an diesem Donnerstag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder wird nach Ende der Maskenpflicht gefragt - seine Antwort zeigt extremen Weg für Bayern
Ministerpräsident Markus Söder stellte sich den Fragen der BR-Zuschauer bei „Jetzt red i“. Er bekannte dabei Farbe in der Corona-Krise und blieb seiner strengen Linie …
Söder wird nach Ende der Maskenpflicht gefragt - seine Antwort zeigt extremen Weg für Bayern
Corona-Niederlage: Merkel jetzt entmachtet? Söder stellt erstaunliche Forderung - Experte warnt
Corona-Chaos in Deutschland: Die Länder sind ungeduldig - die Kanzlerin gibt offenbar auf. Doch kurz darauf ist das Klagen groß. Eine Analyse.
Corona-Niederlage: Merkel jetzt entmachtet? Söder stellt erstaunliche Forderung - Experte warnt
„Ibiza-Affäre“: Österreich sucht jetzt mit Fotos nach Oligarchen-Nichte
Ibiza-Video: Das Bundeskriminalamt in Österreich hat Fahndungsfotos des Lockvogels im Ibiza-Video und erste Erkenntnisse der Ermittlungen veröffentlicht.
„Ibiza-Affäre“: Österreich sucht jetzt mit Fotos nach Oligarchen-Nichte
Neuer Bayern-Trend: Söders Höhenflug geht weiter - eine andere Partei zerlegt sich selbst
Neuer „Bayerntrend“ von Infratest für das BR-Magazin Kontrovers: Die Bayern unterstützen weiter mit großer Mehrheit die Corona-Maßnahmen der Staatsregierung.
Neuer Bayern-Trend: Söders Höhenflug geht weiter - eine andere Partei zerlegt sich selbst

Kommentare