+
Der nächste Parteitag der Piraten findet vielleicht auf der U.S.S. Enterprise aus der Science Fiction-Serie "Star Trek" statt

Kein Scherz!

Piratenpartei will Zeitreisen erkunden

Bochum - Die Piratenpartei will ernstgenommen werden, aber Science-Fiction-Spinnereien ist vielen Mitgliedern offensichtlich wichtiger als harte Politik. Sie fordern die Erforschung von Zeitreisen.

Nach Wirtschaftspolitik, Rente und Europa hat sich die Piratenpartei am Sonntag auch mit der Möglichkeit oder Unmöglichkeit von Zeitreisen beschäftigt. Der Bundesparteitag in Bochum änderte unter dem Jubel der Teilnehmer kurzfristig seine Tagesordnung und zog den Antrag vor mit der Forderung: „Die Piratenpartei spricht sich für eine intensive Erforschung von Zeitreisen aus, mit dem Ziel, diese noch in diesem Jahrzehnt Realität werden zu lassen.“ Ein Pirat jubelte: „Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung, es ist so geil!“

In der Abstimmung verfehlte der Antrag für das Grundsatzprogramm der Piratenpartei die erforderliche Zweidrittelmehrheit.

Lockerung des Jugendschutzes gefordert 

Eine weitere Forderung der Piraten war die Lockerung des gesetzlichen Jugendschutzes. Die Regelungen seien „zu streng, überbürokratisiert und nicht mehr zeitgemäß“, heißt es in dem am Sonntag angenommenen Antrag. Es dürfe keinen Missbrauch von Jugendschutzargumenten für Zensurzwecke geben.

Der Jugendschutz sei nur dann sinnvoll, wenn „eine nachgewiesene Gefährdung“ von Kindern und Jugendlichen abgewendet werden kann, heißt es weiter. Die bisherigen Regeln seien „so unpraktisch, dass sie sogar von verantwortungsbewussten Eltern regelmäßig ignoriert werden“. Stattdessen sollten die Eigenverantwortung und die Medienkompetenz von Jugendlichen und Eltern gestärkt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittler: Flug MH17 von russischer Rakete abgeschossen
Im Juli 2014 trifft eine Rakete Passagierflug MH17 über der Ostukraine. 298 Menschen sterben. Wer trägt dafür die Verantwortung? Die Ermittler kommen den Schuldigen …
Ermittler: Flug MH17 von russischer Rakete abgeschossen
Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab - und will weiter „maximalen Druck“
Nun also doch nicht: Der historische Gipfel Nordkorea-USA ist geplatzt. Der US-Präsident zieht den Stecker, und er gibt seinem Gegenüber in Pjöngjang die ganze Schuld.
Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab - und will weiter „maximalen Druck“
„Ziegenficker“: Lokalpolitiker beleidigt Özil und Gündogan - und entschuldigt sich
Ein SPD-Lokalpolitiker sorgt mit einer Beleidigung für die National-Kicker Özil und Gündogan für Empörung. Es ist nicht der erste verbale Ausfall des Sozialdemokraten.
„Ziegenficker“: Lokalpolitiker beleidigt Özil und Gündogan - und entschuldigt sich
Bei Wiederwahl: Erdogan verspricht „Stärkung der Beziehungen“ zur EU
Im Falle einer Wiederwahl will der türkische Präsident die Beziehungen zur EU stärken. Bei der Vorstellung des Wahlprogramms seiner Partei sprach Erdogan auch über das …
Bei Wiederwahl: Erdogan verspricht „Stärkung der Beziehungen“ zur EU

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.