+
Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU).

Pläne der Wirtschaftsministerin

Aigner will Ökostrom-Subventionen reformieren

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) will die Begrenzung der seit Jahren steigenden Strompreise zu einem Schwerpunktthema der Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl machen.

München - Die CSU-Politikerin fordert einen Systemwechsel bei den Zuschüssen für die erneuerbaren Energien. „Sollte die CSU an den Koalitionsverhandlungen beteiligt sein, was ich hoffe, dann werden wir mit der konkreten Forderung für kalkulierbare und bezahlbare Strompreise in die Koalitionsverhandlungen gehen“, sagte Aigner am Montag der Deutschen Presse-Agentur. „Die Energiewende hat zu hohen Belastungen für Betriebe und Verbraucher geführt.“

Aigner hatte bereits 2014 einen Streckungsfonds ins Spiel gebracht, mit dem die Kosten der Energiewende gedämpft werden sollen. Nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz wird jedes Kilowattstunde Ökostrom mit einem alljährlich steigenden Zuschuss gefördert, obwohl an Tagen mit viel Sonne und Wind nur ein Teil der produzierten Energie verbraucht wird. Aigner denkt nun über Investitionskostenzuschüsse anstelle des alten Systems der Vergütung nach.

Lesen Sie auch: Bericht: Strompreise steigen für Millionen Privathaushalte

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel verjüngt die CDU-Riege im Kabinett
Mit dem Personaltableau will die Kanzlerin ihre Kritiker beruhigen - und sorgt auch für Überraschungen. Bei der Postenvergabe in CDU und Kabinett geht es auch um gute …
Merkel verjüngt die CDU-Riege im Kabinett
Umfrage zur Landtagswahl: CSU legt zu - AfD schwächelt
Ist das schon der Söder-Effekt? Eine neue Umfrage mit Blick auf die Landtagswahl in Bayern zeigt die Regierungspartei CSU auf der Gewinner-Straße.
Umfrage zur Landtagswahl: CSU legt zu - AfD schwächelt
Frankfurter Oberbürgermeister wird in Stichwahl bestimmt
Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Frankfurter Oberbürgermeisterwahl hat am Sonntag keiner der Kandidaten die erforderliche absolute Mehrheit erreicht.
Frankfurter Oberbürgermeister wird in Stichwahl bestimmt
Klöckner, Spahn und Karliczek neu dabei: Das sagt Merkel über ihr Team
CDU-Chefin Angela Merkel hat am Sonntag bekannt geben, wer in ihrer Partei welchen Ministerposten bekommt. Auch die SPD hat für Personalfragen einen Zeitplan.
Klöckner, Spahn und Karliczek neu dabei: Das sagt Merkel über ihr Team

Kommentare