Neue Software

BKA plant Bundestrojaner fürs Handy

Berlin - Das Bundeskriminalamt (BKA) will einem Medienbericht zufolge künftig Smartphones und Tablets von Verdächtigen überwachen können.

Das BKA wolle den umstrittenen Bundestrojaner auch auf solchen mobilen Geräten einsetzen, berichteten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR am Freitag unter Berufung auf Haushaltsunterlagen des Bundestages. Die neue Überwachungssoftware solle unbemerkt auf Handys von Verdächtigen installiert werden können.

Die Ermittler sollen dem Bericht zufolge dann alle Eingaben auf den Geräten nachverfolgen können. Damit sollten neuartige Verschlüsselungen umgangen werden, die von den deutschen Behörden bislang nicht geknackt werden können.

Das Bundesverfassungsgericht hatte 2008 hohe Hürden für den Einsatz von Trojanern festgelegt. Damals ging es vor allem um den Computer. Kritiker haben weiterhin Bedenken gegen den Einsatz des Staatstrojaners. Auch die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat Vorbehalte.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sigmar Gabriel war Berater für Fleischkonzern Tönnies
Erneut sorgt ein Engagement von Sigmar Gabriel in der Wirtschaft für Wirbel. Der ehemalige Vizekanzler wirkte als Berater für den Fleischkonzern Tönnies. Dies allerdings …
Sigmar Gabriel war Berater für Fleischkonzern Tönnies
Bei Lanz im ZDF: Luisa Neubauer stellt Friedrich Merz mit fieser Anspielung kalt - sein Lächeln gefriert
Schob er deshalb einen Tweet hinterher? Bei „Markus Lanz“ im ZDF warb Friedrich Merz für sich als ziemlich grünen Kanzler - was Klimaaktivistin Luisa Neubauer kalt ließ.
Bei Lanz im ZDF: Luisa Neubauer stellt Friedrich Merz mit fieser Anspielung kalt - sein Lächeln gefriert
Schwarz-grüner Kanzler Söder? Umfrage fällt drastisch aus - und deutet Schmach für Laschet und Co. an 
Kanzler will Markus Söder offiziell nicht werden. Doch eine neue Umfrage mit Blick auf die aktuell wahrscheinlichste Koalition stützt ihn - und trifft die CDU-Größen.
Schwarz-grüner Kanzler Söder? Umfrage fällt drastisch aus - und deutet Schmach für Laschet und Co. an 
Nato-Partner: Türkei fordert Entschuldigung Frankreichs
Der Streit über eine Konfrontation von Nato-Partnern im Mittelmeer spitzt sich weiter zu. Die Türkei fordert von Frankreich jetzt eine offizielle Entschuldigung.
Nato-Partner: Türkei fordert Entschuldigung Frankreichs

Kommentare