+
CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe.

CDU plant Entlastung für Mittelschicht

Berlin - Von der geplanten Steuerentlastung sollen nach dem Willen der CDU vor allem die Bezieher mittlerer Einkommen profitieren. Außerdem räumte die Union Kommunikationsschwierigkeiten mit der CSU ein.

Auf die mittleren Einkommen solle der “sicherlich sehr bescheidene Spielraum“ konzentriert werden, sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe nach Beratungen der Spitzengremien seiner Partei am Montag in Berlin. Er verwies darauf, dass das von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) vorgelegte Konzept zur Beseitigung der kalten Progression im Steuerrecht auch eine Position der CSU-Landesgruppe im Bundestag wiedergebe.

Gröhe räumte ein, was die Kommunikation in der Koalition angehe, “könne sicherlich manches besser laufen“. Dies sähen auch alle Beteiligten so. Nach massiver Verärgerung der CSU über mangelnde Absprachen hatte die Koalitionsspitzen am Freitag keinen Beschluss zur Steuerentlastung gefasst, sondern sich auf 6. November vertagt. Bis dahin gelte es, die vorliegenden Vorschläge anzusehen und auch mit den Ministerpräsidenten der Länder zu reden, sagte Gröhe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zum Börsenbeben: Trumps Salami-Crash
Die neueste Twitter-Tirade von US-Präsident Trump gegen die US-Notenbank sorgt für Aufruhr, doch sie ist ein Ablenkungsmanöver. Ein Kommentar von Georg Anastasiadis, …
Kommentar zum Börsenbeben: Trumps Salami-Crash
Regierung einigt sich bei Fachkräftezuwanderung
Kurz vor der wohl letzten Kabinettssitzung des Jahres gibt es doch noch einen Kompromiss: CDU, CSU und SPD einigen sich auf zwei Gesetzentwürfe, die qualifizierte …
Regierung einigt sich bei Fachkräftezuwanderung
Durchbruch für Syrien: Arbeit an Verfassung kann losgehen
Monatelang war der politische Prozess im Bürgerkriegsland Syrien blockiert, jetzt kommt ein erster Durchbruch. Anfang 2019 soll der Verfassungsausschuss erstmals tagen.
Durchbruch für Syrien: Arbeit an Verfassung kann losgehen
Merz gibt seine Bewerbung ab: Traue mir ein Ministeramt zu
Ganz knapp ist Friedrich Merz Annegret Kramp-Karrenbauer im Kampf um den CDU-Vorsitz unterlegen. Nun macht der 63-Jährige klar, dass er die politischen Ambitionen auf …
Merz gibt seine Bewerbung ab: Traue mir ein Ministeramt zu

Kommentare