US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot

US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot
+
Der scheidende brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD)

So plant er seine Zukunft

Platzeck: Erste Jobangebote nach Schlaganfall

Berlin - Der scheidende brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat sein Amt noch gar nicht ganz niedergelegt, da flattern ihm schon die ersten Jobangebote ins Haus.

Der scheidende brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) ist zuversichtlich, sich vollständig von seinem Schlaganfall zu erholen. Koordination und Gleichgewichtssinn habe er trainiert, sagte der 59-Jährige der Zeitschrift "Superillu". "Auch das Geradeauslaufen klappt." In zwei bis drei Monaten werde alles so sein wie vor dem Schlaganfall, gab sich Platzeck zuversichtlich. Die "Medizinmänner" hätten ihm große Hoffnung gemacht, "dass alles gut wird".

Platzeck hatte Ende Juli aus gesundheitlichen Gründen den Rückzug aus seinen politischen Ämtern bekanntgegeben. Erste Briefe mit Jobangeboten sind seitdem bereits eingegangen, wie Platzeck der Zeitschrift sagte. "Aber ich will ja Landtagsabgeordneter für die Uckermark bleiben - nicht aus Gründen des Anstands, sondern aus Überzeugung." Ansonsten sei die Politik aber stets nur ein Teil seines Lebens gewesen: "Ich habe mir immer mein privates Umfeld bewahrt", auch Freundeskreis und Stammkneipe seien geblieben, berichtete der 59-Jährige. "So was hilft, Bodenhaftung zu behalten."

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz angespannter Lage: USA und Südkorea beginnen gemeinsames Militärmanöver
Inmitten schwerer Spannungen mit Nordkorea starten die USA am Montag ihr jährliches gemeinsames Militärmanöver mit dem Verbündeten Südkorea.
Trotz angespannter Lage: USA und Südkorea beginnen gemeinsames Militärmanöver
Es wird einsam um ihn: Trumps verzweifelter Befreiungsschlag
Donald Trump scheint sich mehr und mehr zu isolieren. Der Abschied von Chefberater Stephen Bannon könnte der Anfang vom Ende für den US-Präsidenten sein. 
Es wird einsam um ihn: Trumps verzweifelter Befreiungsschlag
Italien verstärkt nach Anschlägen Schutz von Sehenswürdigkeiten
Nach den Anschlägen in Katalonien werden in Italien die Schutzmaßnahmen für Fußgängerzonen, Kunstschätze und berühmte Bauwerke verstärkt.
Italien verstärkt nach Anschlägen Schutz von Sehenswürdigkeiten
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Die Obergrenze für Flüchtlinge war ein Dauerbrenner der CSU. Parteichef Seehofer hatte sie sogar zur Bedingung für einen Koalitionsvertrag gemacht. Das sieht er nun zwar …
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung

Kommentare