Feuerwehr-Großeinsatz in Untergiesing-Harlaching läuft - und dauert wohl noch bis in die Nacht

Feuerwehr-Großeinsatz in Untergiesing-Harlaching läuft - und dauert wohl noch bis in die Nacht
+
André Poggenburg, Vorsitzender der AfD in Sachsen-Anhalt, auf dem politischen Aschermittwoch der sächsischen AfD in Prina. Foto: Sebastian Kahnert

Schulterschluss mit Pegida

Poggenburg beschimpft türkische Gemeinde als "Kameltreiber"

Mit Björn Höcke hatten alle gerechnet, für den Eklat sorgte dann aber André Poggenburg beim politischen Aschermittwoch der AfD. Die ostdeutschen Landesverbände üben den Schulterschluss mit Pegida.

Nentmannsdorf (dpa) - Sachsen-Anhalts AfD-Chef André Poggenburg hat mit wüsten Beschimpfungen gegen die Türkische Gemeinde für einen Eklat gesorgt.

Beim politischen Aschermittwoch im sächsischen Nentmannsdorf (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) sprach er von "Kümmelhändlern" und "Kameltreibern", die "selbst einen Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern am Arsch" hätten und nun etwas "über Geschichte und Heimat erzählen" wollten. Er bezog sich dabei auf die Kritik der Gemeinde an dem geplanten Innen- und Heimatministerium in einer möglichen großen Koalition. Neben Poggenburg traten am Abend auch die AfD-Landeschefs aus Sachsen, Thüringen und Brandenburg, Jörg Urban, Björn Höcke und Andreas Kalbitz, auf.

Höcke beschwor einen Aufbruch, den seine Partei bei den Wahlen in den ostdeutschen Bundesländern zu spüren bekomme. Er sprach vom "bürgerbewegten" Osten. Der "gute Geist von 1989 ist aus der Flasche... Der Michel wacht jetzt auf." Eine große Hilfe dabei sei das islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bündnis, ohne das die AfD "nur halb so stark" wäre. Pegida "ist Teil unserer Bewegung". "Ihr als Pegida seid der manchmal so notwendige Tritt in den Hintern der Partei", sagte er an Pegida-Chef Lutz Bachmann und seine Vize Siegfried Daebritz gerichtet, die ebenfalls im Saal saßen.

Informationen zur Veranstaltung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder will Seehofer nicht aus Ministeramt drängen
Manch einer dürfte sich verwundert die Augen reiben: Markus Söder spricht von Demut, verspricht Teamplay, eine konstruktive CSU-Politik in Berlin. Seehofer will er nicht …
Söder will Seehofer nicht aus Ministeramt drängen
Grausamer Khashoggi-Mord: Deutschland stoppt Waffenlieferungen an Riad
Im Fall des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi fordert die saudische Staatsanwaltschaft die Todesstrafe für fünf Tatverdächtige. Deutschland stoppt …
Grausamer Khashoggi-Mord: Deutschland stoppt Waffenlieferungen an Riad
Breite Kritik an Spahn-Vorstoß zu UN-Migrationspakt
Jens Spahn, Kandidat für den CDU-Vorsitz, will auf dem CDU-Parteitag Anfang Dezember über den UN-Migrationspakt diskutieren. Nicht viele in der Partei sind begeistert. …
Breite Kritik an Spahn-Vorstoß zu UN-Migrationspakt
Nach Gerichtsurteil: Neues Schreiben aus dem Weißen Haus droht Journalist - Trump eingeweiht
Nach einigen kritischen Fragen ließ US-Präsident Trump einen Journalisten aus seiner Pressekonferenz aussperren. Der rief erfolgreich die Gerichte an - doch die …
Nach Gerichtsurteil: Neues Schreiben aus dem Weißen Haus droht Journalist - Trump eingeweiht

Kommentare