+
Der Spayer in Aktion (r) - er besprüht Donald Trumps (l.) Hotel in Washington.

Politische Parolen

Hier besprüht ein Schwarzer Trumps nagelneues Hotel

Washington - Erst am 12. September wurde Donald Trumps Hotel in Washington eröffnet worden. Ideale Werbefläche für eine politische Parole, dachte sich wohl ein schwarzer Aktivist und griff zur Spraydose.

Ein neues Hotel des US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump ist mit Graffiti besprüht worden. Wie Fotos auf Twitter zeigen, prangten am Samstagnachmittag der Name der Schwarzenbewegung „Black lives matter“ sowie die Parolen „No justice“ und „peace“ neben dem Eingang des Hotels in Washington. Kurz darauf wurden sie von Brettern verdeckt.

Auf Twitter kursiert ein Video, das den Täter in Aktion zeigt. Seelenruhig besprüht er die Wand neben dem Eingang - während Passanten zusehen. Dann macht sich der Mann aus dem Staub. Die Polizei wurde am Samstag über den Vorfall informiert, berichtete der Sender CNN. Bislang sei niemand verhaftet worden.

Das Hotel in der Pennsylvania Avenue wurde am 12. September eröffnet. Dabei hatten Bürgerrechtler gegen den Republikaner Trump demonstriert. Die Bewegung „Black Lives Matter“ prangert Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ich wurde entführt und nackt ausgezogen!“ Abgeschobener Sami A. erhebt heftige Vorwürfe
Am Freitag wurde der frühere Bin-Laden-Leibwächter Sami A. abgeschoben - trotz gerichtlichen Verbots. Jetzt muss er nach Deutschland zurückgeholt werden. Doch das ist …
„Ich wurde entführt und nackt ausgezogen!“ Abgeschobener Sami A. erhebt heftige Vorwürfe
„... das stimmt nicht, weil er vor allem Politiker ist“: Putin von Trump nach Treffen überzeugt
Donald Trump und Wladimir Putin trafen sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki. Wir berichten auch am Tag danach noch über die Nachwehendes …
„... das stimmt nicht, weil er vor allem Politiker ist“: Putin von Trump nach Treffen überzeugt
„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht Innenminister Horst Seehofer indirekt für schlechte CSU-Umfragewerte verantwortlich. In der Partei gärt es nach den …
„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an
Bundesstiftung Umwelt zieht Jahres-Bilanz
Osnabrück (dpa) - Alle Welt redet derzeit über die Belastung von Boden und Grundwasser mit Nitrat durch die Landwirtschaft. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) will …
Bundesstiftung Umwelt zieht Jahres-Bilanz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.