1. Startseite
  2. Politik

Große Terror-Übung von Polizei und Bundeswehr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Berlin - Am Mittwoch und Donnerstag trainieren Polizei, Bundeswehr und Katastrophenschutzorganisationen in einer großen gemeinsamen Aktion den Umgang mit Terroranschlägen.

Der Schwerpunkt der Übung Lükex 09/10 liegt nach Angaben des Bundesinnenministeriums in Berlin, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Dabei handelt es sich allerdings um eine sogenannte Stabsrahmenübung, bei der das Szenario vor allem auf dem Papier durchgespielt wird.

Terroranschläge seit dem 11. September

Das Szenario umfasst mehrere terroristische Anschlagsdrohungen und Anschläge mit Sprengstoffen sowie chemischen und radioaktiven Stoffen. Es beteiligen sich etwa 3000 Menschen von Bund- und Landesbehörden, Bundeswehr, privaten Hilfsorganisationen, Verbänden und Unternehmen. Das Ziel sei, die Zusammenarbeit in solchen Ausnahmesituationen zu verbessern, hieß es. Die zum Bund gehörende Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) bereitet die Übung vor.

dpa

Auch interessant

Kommentare