In NRW

Polizei entdeckt zwölf Menschen mit afrikanischen Wurzeln in Lkw-Anhänger

In einem Lkw-Anhänger haben Polizisten an der Autobahn 2 bei Gelsenkirchen zwölf Menschen mit afrikanischen Wurzeln entdeckt.

Die acht Männer und vier Frauen im Alter zwischen 16 und 34 Jahren waren unverletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Fahrer des Sattelzugs hörte demnach am Mittwochnachmittag während der Fahrt verdächtige Klopfgeräusche aus dem Auflieger und alarmierte die Polizei.

Die Beamten nahmen zunächst alle Beteiligten mit zur Wache und leiteten Ermittlungen ein. Die zwölf Menschen - elf aus Eritrea und einer aus Äthiopien - wurden später dem Ausländeramt der Stadt Gelsenkirchen überstellt.

Der 49-jährige Lkw-Fahrer wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen. Weitere Einzelheiten teilten die Ermittler nicht mit. Die Pressestelle der Polizei Gelsenkirchen war zunächst nicht zu erreichen.

afp

Rubriklistenbild: © dpa / Armin Weigel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panne bei Hessen-Wahl: 900 Stimmen aus Frankfurt falsch zugeordnet - das sagt der zuständige Stadtrat
Nach der Hessen-Wahl sollte eigentlich längst über Koalitionen verhandelt werden. Stattdessen kommen immer weitere Pannen ans Tageslicht. Der News-Blog.
Panne bei Hessen-Wahl: 900 Stimmen aus Frankfurt falsch zugeordnet - das sagt der zuständige Stadtrat
AfD-Politikerin Weidel wegen Parteispenden in Bedrängnis
Rund 130.000 Euro in kleinen Teilen, bestimmt für Alice Weidel, kurz vor der Bundestagswahl 2017: Die AfD gerät wegen einer Großspende aus der Schweiz heftig unter …
AfD-Politikerin Weidel wegen Parteispenden in Bedrängnis
„Durch Meinungsfreiheit gedeckt“: Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Gauland ein
Weil er Hitler und die Nazis als „Vogleschiss“ bezeichnete, wurde Alexander Gauland angezeigt. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen den AfD-Mann …
„Durch Meinungsfreiheit gedeckt“: Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Gauland ein
Nordkorea treibt angeblich Raketenprogramm heimlich voran
US-Präsident Trump sieht seinen Dialog mit Nordkorea als Erfolgsgeschichte. Nun sollen Satellitenbilder beweisen, dass Pjöngjang sein Atomprogramm ungeachtet dieser …
Nordkorea treibt angeblich Raketenprogramm heimlich voran

Kommentare