+
Markus Nierth war wegen einer vor seinem Haus geplanten Demonstration der rechtsextremen NPD als Tröglitzer Ortsbürgermeister zurückgetreten. Foto: Jan Woitas/Archiv

Polizei prüft Drohungen gegen Ex-Bürgermeister von Tröglitz

Tröglitz (dpa) - Nach dem Rücktritt des Bürgermeisters von Tröglitz, Markus Nierth, wegen rechtsextremer Umtriebe vor seinem Haus prüft das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt die Drohungen.

Nierth sei in verschiedenen Formen beschimpft und auch bedroht worden, sagte LKA-Sprecher Andreas von Koß. Spezialisten erstellten derzeit eine Gefährdungsanalyse für ihn und seine Familie, die auch in Personenschutz münden könne

Der parteilose Nierth war Anfang März zurückgetreten, weil Rechtsextreme vor seinem Wohnhaus gegen die Unterbringung von Asylbewerbern demonstrieren wollten. Er fühlte sich von Politik, Behörden und Bürgern nicht ausreichend geschützt und unterstützt. Sein Schritt hatte eine bundesweite Debatte über den Schutz von Politikern vor Demonstranten ausgelöst

Infos zur Ortschaft Tröglitz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unionsstreit über Asylpolitik erzürnt SPD
Aus den Reihen der CSU kommen weiter Spitzen gegen die Kanzlerin. Dabei ist die gerade im Nahen Osten unterwegs. Innenminister Seehofer verteidigt einen möglichen …
Unionsstreit über Asylpolitik erzürnt SPD
Melania Trump sendet mit Spruch auf Jacke versteckte Botschaft - und sorgt damit für Aufregung
In einer medienträchtigen Inszenierung hat US-Präsidentengattin Melania Trump ein Heim für Migrantenkinder an der Grenze zu Mexiko besucht - ein Großteil der …
Melania Trump sendet mit Spruch auf Jacke versteckte Botschaft - und sorgt damit für Aufregung
Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden
Im ZDF-Talk „Maybrit Illner“ fehlt ausgerechnet die Gastgeberin. Der Grund ist ein trauriger.
Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden
Neuer Bildungsbericht zeigt bundesweite Trends
Berlin (dpa) - Aktuelle Trends aus Kitas, Schulen und Hochschulen zeigt heute ein neuer Bildungsbericht. Den alle zwei Jahre erscheinenden Bericht hat eine …
Neuer Bildungsbericht zeigt bundesweite Trends

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.