Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
+
Die türkische Polizei drängt im Juli 2013 regierungskritische Demonstranten mit Wasser zurück.

Nur seine Pflicht getan

Polizist will Demonstrant für Erdogan getötet haben

Kayseri - Der Polizist, der am Tod eines regierungskritischen Demonstranten schuld sein soll, hat sich vor Gericht auf Äußerungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan berufen.

Ein türkischer Polizist, der wegen des Todes eines regierungskritischen Demonstranten vor Gericht steht, hat sich zur Rechtfertigung auf Präsident Recep Tayyip Erdogan berufen. Präsident, Ministerpräsident und Innenminister des Landes hätten die Gezi-Proteste des vergangenen Jahres als Staatsstreich bezeichnet, sagte der Polizeibeamte Mevlüt Saldogan laut Medienberichten am Mittwoch vor Gericht. Er habe bei der Niederschlagung dieses Putsches seine Pflicht getan. Saldogan forderte einen Freispruch. Die Staatsanwaltschaft verlangte dagegen lebenslange Haft.

Der Student Ali Ismail Korkmaz war im vergangenen Juni im westtürkischen Eskisehir bei einer Demonstration zur Unterstützung der Gezi-Proteste zu Tode gekommen. Bilder von Überwachungskameras zeigten, wie der Student von mehreren Polizisten und Zivilisten zusammengeschlagen wurde. Der Prozess wurde aus Sicherheitsgründen von Eskisehir ins zentralanatolische Kayseri verlegt.

Die Staatsanwaltschaft beantragte am Mittwoch neben der lebenslangen Haftstrafe für den Hauptangeklagten Saldogan außerdem lange Haftstrafen von bis zu 16 Jahren für drei weitere Angeklagte. Zwei Polizisten sollten aus Mangel an Beweisen freigesprochen werden.

Korkmaz, der mehr als einen Monat nach den Schlägen seinen schweren Verletzungen erlag, ist eines von mindestens acht Todesopfern der letztjährigen Proteste, die vom Istanbuler Gezi-Park ausgingen und das ganze Land erfassten. Erdogan hatte das im In- und Ausland als unverhältnismäßig kritisierte Vorgehen der Polizei als "Heldenepos" gelobt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage
Die Uhr tickt, aber die Verhandlungen zwischen London und Brüssel verlaufen weiter sehr zäh. Der neue Brexit-Minister Dominic Raab legt jetzt nochmals in Sachen …
Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage
Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
Mesut Özil tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Der Weltmeister zieht damit die Konsequenzen aus der Affäre um die Fotos mit dem türkischen Präsidenten …
Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
CSU-Politiker über #ausgehetzt-Demonstranten: „Übelste Hetze ohne jeglichen Anstand“
Zehntausende demonstrierten in München gegen die CSU-Politik. Die Partei versuchte mit einer einer eigenen Kampagne gegenzusteuern. Jetzt reagieren CSU-Politiker mit …
CSU-Politiker über #ausgehetzt-Demonstranten: „Übelste Hetze ohne jeglichen Anstand“
"Ausgehetzt": Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik
Die CSU polarisiert seit Wochen mit ihren Forderungen zur Flüchtlingspolitik. In München setzten mehrere Zehntausend Menschen nun ein Zeichen. Sie finden, es habe sich …
"Ausgehetzt": Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik

Kommentare