+
Rebellenführer Machar hält sich bislang zumeist in Äthiopien auf. Foto: Daniel Getachew

Präsident des Südsudans ernennt Rivalen zum Stellvertreter

Juba (dpa) - Der südsudanesische Staatschef Salva Kiir hat seinen bisherigen Erzfeind, den Rebellenführer Riek Machar, zum Vizepräsidenten ernannt. Mit dem unerwarteten Schritt bereitet Kiir eine im Rahmen eines Friedensabkommens ausgehandelte Teilung der Macht vor.

Der bisherige Vizepräsident James Wani werde von seinen Aufgaben entbunden, hieß es am Donnerstagabend in einer im staatlichen Fernsehen verlesenen Ankündigung.

Diplomaten mutmaßten, Kiir wolle Machar damit zu einer schnellen Rückkehr in den Südsudan bewegen. Der Rebellenführer hält sich bislang zumeist in Äthiopien auf. Sein Sprecher James Gatdet Dak bezeichnete den Schritt als überraschend, wie die Zeitung "Sudan Tribune" berichtete. Er begrüßte die Nominierung aber als einen weiteren Schritt zur Umsetzung des im vergangenen Jahr - unter internationalem Druck - ausgehandelten Friedensabkommens. 

Der erst 2001 unabhängig gewordene Südsudan wird seit Ende 2013 von einem blutigen Machtkampf der beiden früheren Gefährten Kiir und Machar erschüttert. Zehntausende sind ums Leben gekommen, knapp 2,5 Millionen Menschen sind vor der Gewalt geflohen. Rund 2,8 Millionen Menschen - etwa ein Viertel der gesamten Bevölkerung - benötigen UN-Angaben zufolge dringend Nahrungsmittelhilfe. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senator McCain: bezeichnet Trumps Auftritt mit Putin als historischen "Tiefpunkt"
Donald Trump und Wladimir Putin treffen sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki. Wir berichten im News-Ticker.
Senator McCain: bezeichnet Trumps Auftritt mit Putin als historischen "Tiefpunkt"
Neue Einigkeit zwischen EU und China
Im Schatten des Handelsstreits mit Trump: Erstmals seit Jahren machen die EU und China wieder Fortschritte in wichtigen Handelsfragen.
Neue Einigkeit zwischen EU und China
Schlechte Umfragewerte: Markus Söder distanziert sich von Horst Seehofer
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat ein wichtiges Datum im Visier: die Landtagswahlen am 14. Oktober. Die Umfragewerte sind jedoch mies und Söder hat …
Schlechte Umfragewerte: Markus Söder distanziert sich von Horst Seehofer
Merkel im Altenheim: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken
In ihrer letzten Videobotschaft nannte die Kanzlerin Pflegende "Helden des Alltags". Nun besucht sie einen solchen Alltagshelden und betont: Dem Personalmangel muss mit …
Merkel im Altenheim: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.