Chaos auf der A8 droht: Autobahn muss nach schwerem Unfall gesperrt werden

Chaos auf der A8 droht: Autobahn muss nach schwerem Unfall gesperrt werden
+
Die Demonstranten werfen der Bundesregierung übereiltes und verantwortungsloses Handeln vor.

Pro-Atomkraft-Demo vor Kanzleramt

Berlin - Nachdem die Atomkraft-Gegner durch Demonstrationen ihrem Unmut mehrfach Luft gemacht haben, kam es am Donnerstag vor dem Kanzleramt zu einer Kundgebung von Atomkraft-Befürwortern.

Atomkraft-Befürworter aus ganz Deutschland haben am Donnerstag dem Kanzleramt in Berlin gegen den vom Bundestag beschlossenen Ausstieg aus der Kernenergie protestiert. Der Veranstalter, die Kerntechnische Gesellschaft (KTG), sprach von mehreren hundert Teilnehmern. Das Vorgehen der Bundesregierung sei übereilt und verantwortungslos, kritisierte die KTG. Deutschland mache sich damit abhängig von Stromimporten aus dem Ausland. Der Bundestag hatte den Ausstieg aus der Atomenergie bis 2022 vor einer Woche mit breiter Mehrheit beschlossen. An diesem Freitag steht das Thema im Bundesrat zur Debatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror in Straßburg: Ex-Anwalt des Attentäters packt aus - Fahndung auch in Bayern
In Straßburg gab es am Dienstagabend Schüsse bei einem Weihnachtsmarkt. Mehrere Menschen starben, es gibt zahlreiche Verletzte. Der Täter ist weiter auf der Flucht, …
Terror in Straßburg: Ex-Anwalt des Attentäters packt aus - Fahndung auch in Bayern
Afghanistan lacht über 14-Sekunden-Geschichte
Kabul (dpa) - In Afghanistan sorgt ein angeblicher Gesetzesvorschlag aus dem Frauenministerium für viel Spott und Witze. Demnach soll mit 10.000 Afghani (rund 115 Euro) …
Afghanistan lacht über 14-Sekunden-Geschichte
Umfrage(n) mit Sprengkraft: Tritt Wagenknechts Bewegung bald zur Wahl an?
Sahra Wagenknecht will die Linke „nicht spalten“. Aber ihre Bewegung hat offenbar Lust auf Wahlteilnahmen. Und „Aufstehen“ könnte Konkurrenz wohl auch für die AfD sein.
Umfrage(n) mit Sprengkraft: Tritt Wagenknechts Bewegung bald zur Wahl an?
Trump-Anwalt muss ins Gefängnis - weiterer Vertrauter bringt US-Präsidenten in Bredouille
Donald Trump gerät wieder unter Druck. Sein Ex-Anwalt Michael Cohen muss ins Gefängnis - und er belastet den US-Präsidenten mit seinen Aussagen schwer.
Trump-Anwalt muss ins Gefängnis - weiterer Vertrauter bringt US-Präsidenten in Bredouille

Kommentare