+
Andrzej Duda von der nationalistischen Partei Recht und Gerechtigkeit spricht in Warschau. Foto: Jacek Bednarczyk

Nationalkonservativer Duda bei Präsidentenwahl in Polen vorn

Warschau (dpa) - Nach der Präsidentenwahl in Polen liegt der nationalkonservative Kandidat Andrzej Duda überraschend in Führung. Prognosen vom späten Sonntagabend zufolge stimmten 34,5 Prozent der Wähler für Duda.

32,6 Prozent votierten für Amtsinhaber Bronislaw Komorowski. Alle Umfragen vor der Wahl hatten Komorowski deutlich in Führung gesehen.

Insgesamt bewarben sich elf Kandidaten um das höchste Staatsamt. Da keiner die absolute Mehrheit erreichte, kommt es in zwei Wochen zu einer Stichwahl zwischen Duda und Komorowski. Die Abstimmung gilt als wichtiger Stimmungstest vor der Parlamentswahl im Herbst.

Sowohl die liberalkonservative Regierungspartei Bürgerplattform (PO), die Komorowski unterstützt, als auch die nationalkonservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), deren Kandidat Duda ist, dürften in den kommenden zwei Wochen noch einmal alle Kräfte mobilisieren.

Das Wählerverhalten zeigte einmal mehr eine deutliche Teilung Polens: Während auf den Dörfern sowie im Osten und Süden Polens die Wähler Duda die Stimme gaben, hatte Komorowski die meiste Zustimmung in den Städten sowie im Norden und Westen Polens.

Wahlkommission

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Washington - Alles nur geklaut - das sangen schon die „Prinzen“. Ausgerechnet bei seiner ersten Rede als US-Präsident soll Donald Trump von Batman-Bösewicht Bane …
Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Österreichs Hauptstadt ist in das Visier eines Attentäters geraten: Ein 18-Jähriger plante laut dem Innenminister einen Anschlag in Wien. Die Bedrohung sei so groß wie …
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Gambias abgewählter Präsident will Amt offenbar aufgeben
Banjul (dpa) - Angesichts der Drohung einer Entmachtung durch ausländische Truppen will der abgewählte gambische Präsident Yahya Jammeh Sicherheitskreisen zufolge seinen …
Gambias abgewählter Präsident will Amt offenbar aufgeben
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte
Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps Worte in Auszügen,
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Kommentare