+
Neben der Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan unterstützen unter anderem der Musiker Marius Müller-Westernhagen (Foto), der Schauspieler Hannes Jaenicke und TV-Köchin Sarah Wiener das „Generationen-Manifest“.

Zehn Forderungen an die Politik

Promi-Appell: "So kann es nicht weitergehen"

Berlin - Ein Bündnis aus Promis, Wissenschaftlern und Wirtschaftsvertretern hat den Parteien in Deutschland eine mutlose und halbherzige Politik vorgeworfen.

In einem „ Generationen-Manifest “ beklagen die Unterzeichner gesellschaftliche Schieflagen, eine zu zögerliche Umsetzung der Energiewende und ein ungerechtes Bildungssystem in Deutschland.

So kann es nicht weitergehen. Wir machen uns Sorgen. Große Sorgen“, heißt es in dem am Donnerstag in Berlin vorgestellten Papier mit zehn Forderungen an die Politik. Die Initiative will außerdem Demonstrationen von Kindern und Eltern vor dem Kanzleramt organisieren und bis zur Bundestagswahl am 22. September rund 100.000 Unterschriften für das „Manifest“ sammeln.

Schauspieler Benno Fürmann, der die Forderungen mit unterzeichnet hat, sagte am Donnerstag: „Ich finde, dass wir so einschläfernd und lähmend vor uns hintuckern. Ich finde, wir leben am Zeitgeist vorbei, wir können mehr tun.“ Er beklagte: „Die Politiker proklamieren Dinge und hören der Bevölkerung nicht mehr zu.“

Neben der Politikwissenschaftlerin und früheren Kandidatin für die Bundespräsidentenwahl, Gesine Schwan, unterstützen unter anderem der Musiker Marius Müller-Westernhagen, der Schauspieler Hannes Jaenicke und TV-Köchin Sarah Wiener das „Generationen-Manifest“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) stellt sich (11.30 Uhr) auf ihrer traditionellen Sommerpressekonferenz den Fragen der Hauptstadtjournalisten. Danach will …
Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Berlin (dpa) - Am 74. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 wird in Berlin an den Widerstand gegen das NS-Regime erinnert.
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
In Mannheim wurde der erste Nachtbürgermeister Deutschlands gewählt. Dieser soll vor allem bei Konflikten im Nachtleben vermitteln.
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.