+
Prorussische Aktivisten im Gebäude des regionalen Fernsehsenders

Auch Rathaus gestürmt

Separatisten besetzen TV-Sender in Donezk

Donezk - Prorussische Milizionäre haben am Sonntag in der ostukrainischen Stadt Donezk das Gebäude des regionalen Fernsehsenders besetzt.

Mehrere Dutzend mit Baseball-Schlägern bewaffnete Kämpfer in Tarnanzügen drangen in das Gebäude ein und kontrollierten den Eingang, wie ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Niemandem wurde Zutritt zu dem Sender gewährt.

Wjatscheslaw Ponomarew ernannte sich eigenmächtig zum Bürgermeister.

Mitte April hatten Kreml-treue Aktivisten fast ein dutzend ostukrainische Städte und besetzten Verwaltungsgebäude gestürmt. Auch das Rathaus der ostukrainischen Stadt Donezk wurde besetzt, in Slawjansk ernannte sich Wjatscheslaw Ponomarew eigenmächtig zum Bürgermeister.

Kiew und der Westen machen Russland für die Unruhen in der Ostukraine verantwortlich. Sie werfen der Regierung in Moskau vor, nach der Annexion der Schwarzmeerhalbinsel Krim im März nun auch die Milizen in der Ostukraine mit professionell ausgerüsteten Sondereinsatzkräften zu unterstützen. Russland weist die Vorwürfe kategorisch zurück.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestag diskutiert Entkriminalisierung des Schwarzfahrens
Die Strafverfolgung von Schwarzfahrern ist teuer, belastet die Justiz und kann die Betroffenen im Extremfall sogar ins Gefängnis bringen. Ob das so bleiben soll, …
Bundestag diskutiert Entkriminalisierung des Schwarzfahrens
Schock für GroKo: In einem Bundesland könnte die AfD die stärkste Partei werden
Auf Bundesebene hat die Große Koalition erst vor Kurzem seine Arbeit aufgenommen. Auf Landesebene könnte die erstmals in den Bundestag eingezogene AfD 2019 in einem …
Schock für GroKo: In einem Bundesland könnte die AfD die stärkste Partei werden
Zoff um Bayerisches Oberstes Landesgericht: Söder pfeift auf Stoibers Sparkurs
Vor zwölf Jahren wurde das Bayerische Oberste Landesgericht in München aufgelöst. Damals war Edmund Stoiber Ministerpräsident. Scheinbar kein Grund für Markus Söder sich …
Zoff um Bayerisches Oberstes Landesgericht: Söder pfeift auf Stoibers Sparkurs
Deutschland gewährt in der EU am weitaus häufigsten Asyl
Luxemburg (dpa) - Deutschland hat im vergangenen Jahr mehr Menschen Asyl oder einen anderen Schutzstatus gewährt als alle anderen 27 EU-Staaten zusammen.
Deutschland gewährt in der EU am weitaus häufigsten Asyl

Kommentare