+
Eine Prostituierte wartet in einem Bordell auf einen Freier (Archivbild).

Gesetzesreform

Prostitution: Das wollen CDU und CSU ändern

Düsseldorf - Die Reform des Prostitutionsgesetzes soll nach Wunsch der Unionsfraktion schnell auf den Weg gebracht werden. Hier erfahren Sie, was CDU und CSU konkret ändern wollen.

"Wir müssen das noch vor der Sommerpause hinbekommen. Wir müssen die Frauen besser schützen", sagte die Vorsitzende der Gruppe der Frauen in der Unionsfraktion, Karin Maag, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Aufgrund der Vorarbeiten der letzten Wahlperiode und der klaren Formulierungen im Koalitionsvertrag sei sie zuversichtlich, "dass wir da jetzt schnell vorankommen".

Als wichtige Änderungen nannte sie"mehr Kontrolle, ein schärferes Strafrecht und besseren Schutz für die Frauen, die dieses Gewerbe ausüben". Konkret bedeute dies, dass die gesundheitlichen Pflichtuntersuchungen von Gesundheitsämtern wieder eingeführt  werden sollten.Das Mindestalter für Prostitution sollte auf 21 Jahre erhöht werden.  Zudem seien strafrechtliche Änderungen notwendig, "damit Verurteilungen von Menschenhändlern nicht länger von einer Opferaussage abhängig sind".

Höhere Steuern? Politiker-Zitate VOR und NACH der Wahl

Höhere Steuern? Politiker-Zitate VOR und NACH der Wahl

zr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Punkte will Aiwanger gegen Söder durchdrücken - Grüne: „Schlecht für Bayern“
Nach der Landtagswahl in Bayern sind die Machtoptionen klar. Zwischen CSU und Freien Wählern könnte es schnell zum Deal kommen. Oder haben die Grünen doch noch eine …
Diese Punkte will Aiwanger gegen Söder durchdrücken - Grüne: „Schlecht für Bayern“
„Brückenteilzeit“: Bundestag stimmt für umstrittene neue Regelung
Zurück in die Vollzeit: Dieses Recht sollen künftig die deutschen Arbeitnehmer haben - allerdings bei weitem nicht alle. Der Bundestag hat am Donnerstag für …
„Brückenteilzeit“: Bundestag stimmt für umstrittene neue Regelung
Grönemeyer kritisiert Merkel - und gibt der Kanzlerin einen Ratschlag
Jetzt kritisiert auch Herbert Grönemeyer Angela Merkel. Der Sänger gibt der Kanzlerin einen Tipp.
Grönemeyer kritisiert Merkel - und gibt der Kanzlerin einen Ratschlag
Flüchtlingskrise: Christian Lindner hätte genauso gehandelt wie Merkel - kritisiert sie aber trotzdem
Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 hätte der FDP-Vorsitzende Christian Lindner genauso gehandelt wie Angela Merkel. Dennoch kritisiert er die Flüchtlingspolitik …
Flüchtlingskrise: Christian Lindner hätte genauso gehandelt wie Merkel - kritisiert sie aber trotzdem

Kommentare