1 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
2 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
3 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
4 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
5 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
6 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
7 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
Brasilien Proteste
8 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.

Wütende Proteste in Brasilien

Brasília - Massen-Proteste in Brasilien: In mehreren großen Städten sind Hunderttausende Menschen auf die Straße gegangen, um auf Missstände wie Korruption und Misswirtschaft aufmerksam zu machen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck
Mehr als vier Jahre lang haben Wissenschaftler die dunkle Seite der deutschen katholischen Kirche unter die Lupe genommen und Missbrauchsfälle dokumentiert. Dennoch …
Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck
Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"
Ein Bauer und ein Wissenschaftler lassen Wald in der Wüste wachsen. Drei junge Araber nehmen es mit einem totalitären Regime auf - und zwei Anwälte mit einem …
Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"
Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren
Rund 250 Millionen Menschen konsumieren weltweit illegales Rauschgift. Ein internationales Gremium für Drogenpolitik empfiehlt nun: Die Staaten müssen in die Produktion …
Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren
Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus
Der Papst gedenkt in Litauen der Opfer von Nazi- und Sowjetherrschaft und warnt vor aufkeimenden Antisemitismus. Seine Worte haben eine hochaktuelle Bedeutung. Begleitet …
Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus