+
Bei Protesten in Äthiopien sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen.

"Systematische exzessive Gewalt"

Amnesty: Rund 100 Tote bei Demonstrationen in Äthiopien

Oromia - Bei Zusammenstößen zwischen regierungskritischen Demonstranten und der Polizei in Äthiopien sind nach Angaben von Amnesty International etwa 100 Demonstranten getötet worden.

Bei Demonstrationen gegen die Regierung in Äthiopien sind nach Angaben von Amnesty International etwa 100 Menschen ums Leben gekommen. Sicherheitskräfte seien in der Oromia-Region nahe der Hauptstadt Addis Abeba sowie in der nördlichen Amhara-Region mit scharfer Munition gegen die Demonstranten vorgegangen, berichtete die Menschenrechtsorganisation am Montag. Hunderte Demonstranten seien bei den Protesten am Wochenende verletzt worden, hieß es weiter.

"Sicherheitskräfte haben systematische exzessive Gewalt angewendet"

Tausende Demonstranten hätten politische Reformen sowie Unabhängigkeit für die Justiz gefordert. Allein in der Stadt Bahir Dar im Norden des Landes seien an einem Tag mindestens 30 Menschen getötet worden. „Die äthiopischen Sicherheitskräfte haben systematische exzessive Gewalt angewendet“, sagte eine AI-Mitarbeiterin. Sie sprach von „Verbrechen“, die Verantwortlichen müssten bestraft werden. Sie verlangte zudem die Freilassung von Inhaftierten.

In Oromia dauern die Proteste bereits seit Monaten an. Sie richten sich unter anderem gegen eine geplante Ausweitung der Stadtgrenzen von Addis Abeba. Kritiker fürchten, dass dies zu einer Benachteiligung der ländlich Bevölkerung in der Region führen würde. Äthiopien am Horn von Afrika gilt als einer der ärmsten Länder der Welt, es leben dort etwa 100 Million Menschen.  

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel rückt vom Nein der CDU zur Ehe für alle ab
Die SPD hat der Kanzlerin einen "Anschlag auf die Demokratie" vorgeworfen. Und die Ehe für alle zur Bedingung für eine Koalition gemacht. Doch im Handstreich nimmt …
Merkel rückt vom Nein der CDU zur Ehe für alle ab
Angela Merkel bei Frauen-Talk: „Ich werde immer einsamer“
Normalerweise redet Angela Merkel über Politik. Bei einem Frauen-Talk am Montag verriet sie mal private Details. Zum Beispiel, warum sie eine kuriose Macke immer …
Angela Merkel bei Frauen-Talk: „Ich werde immer einsamer“
Supreme Court lässt Trumps Einreiseverbote teilweise zu
Es ist ein wichtiger Sieg für Donald Trump: Das Oberste US-Gericht setzt seine Einreiseverbote zumindest zum Teil in Kraft. Aber es gibt Ausnahmen, und endgültig …
Supreme Court lässt Trumps Einreiseverbote teilweise zu
Steuer-Pläne von Union und SPD: Klar unterscheidbar
In einer Zeit, in der die Millionen und Milliarden nur so durcheinander purzeln, fällt eine realistische Einschätzung der Steuerkonzepte von Union und SPD nicht leicht. …
Steuer-Pläne von Union und SPD: Klar unterscheidbar

Kommentare