+
Der AfD-Vize Alexander Gauland.

Baden-Württemberg

Proteste gegen AfD erwartet - Polizei hält Wasserwerfer bereit

Reutlingen/Leinfelden-Echterdingen - Am Wochenende trifft sich die AfD zum Bundesparteitag in Reutlingen. Die Polizei fürchtet gewaltbereite Demonstranten aus der linksradikalen Szene - und rüstet auf.

Die Polizei befürchtet am Rande des AfD-Bundesparteitages an diesem Wochenende in Baden-Württemberg Zusammenstöße mit Demonstranten - und fährt deswegen Wasserwerfer auf. Die zuständige Reutlinger Polizei habe Erkenntnisse, dass Demonstranten aus der linksradikalen Szene zu dem Parteitag in Leinfelden-Echterdingen anreisen wollten, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. „Die Erfahrungen zeigen, dass einige von diesen zu Gewalt gegen Teilnehmer, Einsatzkräfte und Objekte bereit sind.“

Nach Auskunft der Polizei stehen an der Messe mehrere Wasserwerfer bereit. Für den Samstag werden über 1000 Beamte zum Ort des Parteitages beordert - auch aus Bayern, wie der Sprecher berichtete. Die AfD erwartet 2000 Mitglieder in der Landesmesse. Sie will ihr Bundesprogramm beraten und verabschieden.

Rund 1000 Demonstranten aus ganz Deutschland werden erwartet

Ein Bündnis aus 44 Organisationen hat zum Protest gegen das Treffen der rechtskonservativen Partei aufgerufen. Die Organisatoren erwarten rund 1000 Demonstrationen aus ganz Deutschland. Sie fühlen sich von den Behörden schikaniert. Diese wollten die Proteste gegen das Parteitreffen außer Seh- und Hörweite drängen, kritisierten Vertreter eines Aktionsbündnisses. Damit werde die Versammlungsfreiheit verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polens Regierung hält an umstrittener Justizreform fest
Trotz des Veto des Präsidenten Andrzej Duda hält Polens Regierung an der umstrittenen Reform des Justizsystems fest. 
Polens Regierung hält an umstrittener Justizreform fest
Zuckerberg tourt durch die USA - weil er Präsident werden will?
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg reiste in den vergangenen Tagen durch die USA und traf sich mit Vertretern verschiedener Bevölkerungsgruppen. Beobachter ziehen daraus …
Zuckerberg tourt durch die USA - weil er Präsident werden will?
Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen im Fall Linda
Mehr als ein Jahr nach ihrem Verschwinden taucht ein Mädchen aus Sachsen in irakischer Haft auf. Sie bereue, sich der IS-Terrormiliz angeschlossen zu haben, sagt sie. …
Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen im Fall Linda
Kushner dementiert geheime Absprachen mit Russland
Jared Kushner gilt als einflussreicher Mann in Präsident Trumps Umfeld. Aber er steht wegen seiner Rolle in der Russland-Affäre unter Druck. Nun geht der 36-Jährige in …
Kushner dementiert geheime Absprachen mit Russland

Kommentare