+
Stacheldraht vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main. Das globalisierungskritische Bündnis Blockupy protestiert mit Blockadeaktionen und Demonstrationen.

"EU-Politik der Troika"

Krisenländer protestieren gegen Sparauflagen

Madrid/Lissabon- Tausende Menschen haben am Samstagabend in mehreren europäischen Städten gegen die strikten Sparauflagen für die Euro-Krisenstaaten demonstriert.

Die Kundgebungen in insgesamt 80 Städten richteten sich gegen die Politik der „Troika“ der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Weltwährungsfonds (IWF).

Die Initiative zu den Protesten war von Portugal ausgegangen, wo die Regierung zur Sanierung der Staatsfinanzen internationale Hilfen in Anspruch genommen hatte und sich als Gegenleistung zu umfangreichen Einsparungen verpflichten musste. In Lissabon und Porto bliebt die Zahl der Teilnehmer an den Protesten jedoch weit hinter den Erwartungen zurück.

Eurobonds und Finanztransaktionssteuer: Instrumente gegen Euro-Krise

Eurobonds und Finanztransaktionssteuer: Instrumente gegen Euro-Krise

Im Nachbarland Spanien beteiligten sich in Madrid nach Angaben der Polizei etwa 4000 Menschen an einer Kundgebung gegen die Auflagen der Troika. In Barcelona wurde die Zahl der Demonstranten auf 2000 beziffert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chile: Lockerung des Abtreibungsverbots genehmigt
Santiago de Chile (dpa) - Chiles Verfassungsgericht hat für die Legalisierung von Abtreibungen in bestimmten Fällen grünes Licht gegeben.
Chile: Lockerung des Abtreibungsverbots genehmigt
Rakete schlägt vor Trump-Erklärung in Kabuler Diplomatenviertel ein
Wenige Stunden vor der Erklärung von US-Präsident Donald Trump über die künftige Afghanistan-Strategie ist in Kabuls streng gesichertem Diplomatenviertel eine Rakete …
Rakete schlägt vor Trump-Erklärung in Kabuler Diplomatenviertel ein
Schulz attackiert Merkel - „Deutschland kann mehr“
Mit einer verbalen Attacke und einigen Vorwürfen gegen Kanzlerin Angela Merkel hat Herausforderer Martin Schulz seine bundesweite Wahlkampftour begonnen. 
Schulz attackiert Merkel - „Deutschland kann mehr“
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
An der Bushaltestelle in den Tod gerissen: In kurzem Abstand fährt ein Transporter in Marseille in zwei Wartehäuschen, eine Frau stirbt. Noch sind die Hintergründe nicht …
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille

Kommentare