+
Proteste in Ägypten vor dem Mursi-Prozess.

22 Frauen festgenommen

Proteste in Kairo vor Mursi-Prozess

Kairo - Vor dem Prozess gegen Ägyptens Ex-Präsidenten Mohammed Mursi wachsen die Spannungen zwischen Islamisten und der Militärführung.

In der Hauptstadt Kairo demonstrierten in den Rand- und Außenbezirken Giza, Maadi, Nasr City und Helwan jeweils mehrere hundert Anhänger der Muslimbruderschaft. Unter dem Motto „Prozess des Volkswillens“ protestierten sie gegen das am Montag beginnende Strafverfahren gegen Mursi und 14 Spitzenfunktionäre der islamistischen Organisation.

Ägypten am Abgrund - Chronologie der Zeit nach Mursi

Ägypten am Abgrund - Chronologie der Zeit nach Mursi

Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Anstiftung zur Tötung von Demonstranten vor. An den Kundgebungen am Freitag nahmen viele Frauen und Kinder teil. Für den kommenden Montag rief die Muslimbruderschaft ihre Anhänger zu Massenprotesten unter dem Motto „Standhaftigkeit des Präsidenten“ auf. Die Islamisten weigern sich, den Sturz des gewählten Mursi durch das Militär im Juli dieses Jahres anzuerkennen.

Junge Islamisten riefen für den 12. November zu einer Blockade der Börse in Kairo auf. Bereits am Donnerstag hatten die Behörden in Alexandria 22 Frauen festgenommen, die bei einem Pro-Mursi-Protest den Straßenverkehr blockiert hatten. Ihnen wird nun Mitgliedschaft in einer verbotenen Organisation und Aufruf zur Gewalt vorgeworfen, wie die Zeitung „Al-Wafd“ berichtete.

Sicherheitskräfte hatten nach dem Sturz Mursis Anfang Juli tausende Anhänger der Muslimbrüder festgenommen. Die meisten von ihnen sind Männer.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kieler "Jamaika"-Koalitionsvertrag unterzeichnet
Nun muss nur noch die Wahl des Ministerpräsidenten klappen. Die Spitzen der Kieler "Jamaika"-Partner haben ihren Koalitionsvertrag offiziell unterschrieben. Ab Mittwoch …
Kieler "Jamaika"-Koalitionsvertrag unterzeichnet
Niederlande mitverantwortlich für Tote von Srebrenica
Im Juli 1995 stürmen Serben die Enklave Srebrenica. Die niederländischen UN-Soldaten ergeben sich kampflos. 8000 Menschen werden getötet.
Niederlande mitverantwortlich für Tote von Srebrenica
Urteil im Prozess zu Nemzow-Mord erwartet
Vor mehr als zwei Jahren wurde der russische Oppositionelle Boris Nemzow erschossen. Fünf Männer, die mutmaßlich in die Tat verwickelt waren, erwarten nun ein Urteil. …
Urteil im Prozess zu Nemzow-Mord erwartet
Aktivisten: 57 Tote bei Angriff der US-geführten Koalition
Majadin - Bei einem Luftangriff der von den USA geführten Koalition in Syrien sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 57 Menschen getötet worden. Ziel des Angriffs …
Aktivisten: 57 Tote bei Angriff der US-geführten Koalition

Kommentare