+
Der ukrainische Staatspräsident Viktor Janukowitsch.

Ukraine

Janukowitsch meldet sich bei EU-Kommission

Brüssel - Der ukrainische Staatspräsident hat auf die Proteste in seinem Land mit Zusicherungen an die EU reagiert.

Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat vom ukrainischen Staatspräsidenten Viktor Janukowitsch Zusicherungen erhalten, um die Krise in dessen Land zu entspannen. Der Staatschef habe am Telefon unter anderem ausdrücklich versichert, dass die Gewaltanwendung der ukrainischen Polizei während der Massenproteste untersucht werden solle. Die Ergebnisse würden dann öffentlich gemacht, berichtete die EU-Kommission am Montag in Brüssel. Janukowitsch wolle auch eine Delegation nach Brüssel schicken, um Aspekte des auf Eis gelegten Abkommens mit der EU für eine engere Partnerschaft zu debattieren. Die Kommission sei dafür bereit, Verhandlungen über den fertigen Pakt sollten aber nicht wieder begonnenen werden, so die Behörde.

Zuvor hatte Barroso am Rande einer Tagung verlauten lassen, die EU verfolge die Entwicklung in der Ukraine mit großer Aufmerksamkeit und Besorgnis: „Viele, viele Ukrainer sehen ihre Zukunft in Europa.“ Er hoffe, dass der Dialog der EU mit der Ukraine weitergehe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jeder Zweite zweifelt an Nahles als neuer SPD-Vorsitzenden
Zwei Tage führt Olaf Scholz die SPD noch kommissarisch. Nach dem Willen der Parteispitze soll ihn dann Andrea Nahles ablösen. Die gibt sich selbstbewusst. Einer Umfrage …
Jeder Zweite zweifelt an Nahles als neuer SPD-Vorsitzenden
US-Handelsstreit: Scholz nach Treffen mit Pence optimistisch
Die Gnadenfrist von Donald Trump läuft ab: Wird der US-Präsident die EU ab Mai weiter von Strafzöllen ausnehmen? Bevor die Kanzlerin kommt, schaut der deutsche …
US-Handelsstreit: Scholz nach Treffen mit Pence optimistisch
Gespräche veröffentlicht - Putin zu Trump: „Wir haben die schönsten Prostituierten der Welt“
Nach den Gesprächsnotizen des ehemaligen FBI-Chefs James Comey hat der russische Staatschef Wladimir Putin vor dem US-Präsidenten Donald Trump geprahlt, Russland habe …
Gespräche veröffentlicht - Putin zu Trump: „Wir haben die schönsten Prostituierten der Welt“
Bundestag diskutiert Entkriminalisierung des Schwarzfahrens
Die Strafverfolgung von Schwarzfahrern ist teuer, belastet die Justiz und kann die Betroffenen im Extremfall sogar ins Gefängnis bringen. Ob das so bleiben soll, …
Bundestag diskutiert Entkriminalisierung des Schwarzfahrens

Kommentare