+
Die frühere lombardische Regionalrätin Nicole Minetti wurde im November 2014 zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt.

Sie sollen Frauen für Präsident "beschafft" haben

"Ruby"-Affäre: Neuer Prozess gegen Berlusconi-Vertraute

Rom - Der Berufungsprozess gegen zwei Vertraute des früheren italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi in der "Ruby"-Affäre um Sex mit minderjährigen Prostituierten muss neu aufgerollt werden.

Dies entschied das Kassationsgericht in Rom als oberste italienische Berufungsinstanz am späten Dienstagabend, wie die Nachrichtenagentur Ansa meldete.

Der ehemalige Direktor des Fernsehsenders TG4, Emilio Fede, und die frühere lombardische Regionalrätin Nicole Minetti waren im November 2014 zu vier Jahren und zehn Monaten beziehungsweise drei Jahren Haft verurteilt worden. Mit dem Urteil in zweiter Instanz hatte ein Mailänder Berufungsgericht damals bereits die Strafen reduziert. Die Staatsanwaltschaft hatte den Angeklagten vorgeworfen, Frauen für Berlusconi "beschafft" zu haben, darunter auch die minderjährige Marokkanerin Karima El Mahroug, genannt "Ruby".

Die obersten Richter in Rom nahmen am Dienstagabend die Berufung der Verteidiger der beiden an und wiesen den Einspruch der Staatsanwaltschaft gegen das Mailänder Urteil zurück. Ein dritter Angeklagter, der im November ebenfalls verurteilt worden war, hatte auf Rechtsmittel verzichtet. Der 78-jährige Berlusconi war ihm "Ruby"-Prozess letztinstanzlich freigesprochen worden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SPD-Votum zur GroKo erreicht Mindestbeteiligung
Der SPD-Mitgliederentscheid hat das nötige Beteiligungsquorum bereits erreicht. Parteiführung wie GroKo-Gegner versuchen weiter, einen Ausgang jeweils in ihrem Sinne zu …
SPD-Votum zur GroKo erreicht Mindestbeteiligung
Juso-Chef in München: Ausgerechnet ein CSU-Wähler will ihn von GroKo überzeugen
Juso-Chef Kevin Kühnert ist das Gesicht der GroKo-Gegner in der SPD. Während die Partei entscheidet, tourt er durch Deutschland, um letzte unentschlossene Genossen zu …
Juso-Chef in München: Ausgerechnet ein CSU-Wähler will ihn von GroKo überzeugen
Merkel will EU-Mittel für Länder mit vielen Flüchtlingen
Dieser EU-Sondergipfel war nur der Auftakt: Der Haushaltsstreit in der Europäischen Union fängt jetzt erst richtig an. Aber vorerst gibt man sich zufrieden, denn es …
Merkel will EU-Mittel für Länder mit vielen Flüchtlingen
US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen
Washington (dpa) - Die neue US-Botschaft in Jerusalem soll nach Plänen der Regierung von Präsident Donald Trump schon im Mai dieses Jahres eröffnet werden. Das …
US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen

Kommentare