+
Ein Justizbeamter bewacht die Angeklagten im Landgericht in Meiningen.

Fünf Asylbewerber vor Gericht

Prozess nach Gewaltausbruch in Flüchtlingsunterkunft in Suhl

Meiningen - Nach einem Gewaltausbruch in einem Flüchtlingsheim im thüringischen Suhl müssen sich von heute an fünf Männer vor dem Landgericht Meiningen verantworten.

Einer von ihnen ist wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Der 24-Jährige Iraker soll mit erhobener Eisenstange und schreiend auf eine Polizistin zugerannt sein, um sie zu erschlagen. Den vier anderen Männern im Alter zwischen 18 und 27 Jahren wirft die Staatsanwaltschaft Landfriedensbruch vor. Sie stammen aus Afghanistan.

Bei dem Gewaltausbruch, bei dem es um einen zerrissenen Koran ging, waren mehrere Polizisten, Wachleute und Asylbewerber verletzt worden. Das Gericht hat bislang vier Verhandlungstage angesetzt. Insgesamt hat die Staatsanwaltschaft gegen 19 Tatverdächtige Anklage erhoben. Weitere Prozesse sollen folgen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Syrer machen sich auf den Weg in die Heimat
Die Lage für syrische Flüchtlinge im Libanon ist trostlos. Viele wollen deshalb zurück. Doch sie treten eine Reise ins Ungewisse an - nicht nur weil die gefürchtete …
Syrer machen sich auf den Weg in die Heimat
Özil-Rücktritt: Merkel zollt Respekt - Ministerin sieht „Alarmzeichen“
Selten ist der Rücktritt eines DFB-Kickers zu solch einem Politikum geworden. Der Rückzug Mesut Özils beschäftigt sogar mehrere Kabinettsmitglieder - und die Kanzlerin.
Özil-Rücktritt: Merkel zollt Respekt - Ministerin sieht „Alarmzeichen“
Christlich-muslimische Kita vor dem Start
Religiöse Begegnung schon im Kleinkindalter: Im August eröffnet mit einer "Zwei-Religionen-Kita" im niedersächsischen Gifhorn eine laut Initiatoren bundesweit einmalige …
Christlich-muslimische Kita vor dem Start
Fall Sami A.: Neue Details zur Abschiebung lassen aufhorchen
Der Asylpolitik ist weiter das beherrschende Thema in Deutschland. Kein Tag vergeht ohne neue Kontroversen innerhalb und zwischen den Parteien. Der News-Ticker.
Fall Sami A.: Neue Details zur Abschiebung lassen aufhorchen

Kommentare