+
Mitglieder des Motorradclubs Bandidos. Diesen hatte der 48-jährige Mario W. als V-Mann ausspioniert.

Prozess um Spitzel bei Rocker-Bande

Ehemaliger V-Mann-Führer: „Auf keinerlei Ergebnis hingewirkt“

Würzburg - Im Prozess gegen einen ehemaligen V-Mann des Landeskriminalamtes (LKA) hat ein LKA-Beamter bestritten, auf die Ermittlungen gegen seinen V-Mann Einfluss genommen zu haben.

„Wir haben auf keinerlei Ergebnis hingewirkt“, sagte der frühere V-Mann-Führer am Donnerstag vor dem Landgericht Würzburg. Auch habe er den Mann mehrfach belehrt, dass dieser als V-Mann keine Straftaten begehen dürfe. Weil die Staatsanwaltschaft Nürnberg in einem anderen Verfahren gegen den Kriminalhauptkommissar ermittelt, verweigerte der 50-Jährige in Teilen die Aussage. Neben dem 50-Jährigen sollten am Donnerstag ein weiterer V-Mann-Führer sowie deren Vorgesetzter aussagen.

Der Angeklagte Mario W. sitzt im Landgericht Würzburg neben seinem Rechtsanwalt.

Der 48 Jahre alte V-Mann steht vor Gericht, weil er bei der Einfuhr von Drogen aus Tschechien erwischt worden war. Dafür wurde er 2013 zwar verurteilt - der Bundesgerichtshof hob das Urteil jedoch zum Teil wieder auf. Deshalb wird neu verhandelt. Der Fall hatte Ermittlungen gegen mehrere LKA-Beamte - unter anderem den als Zeugen geladenen V-Mann-Führer - ins Rollen gebracht. Der Angeklagte aus Unterfranken, der mittlerweile unter Zeugenschutz steht, hatte für das LKA bei der Rockergruppe „Bandidos“ gespitzelt . Vor Gericht - sowohl im ersten als auch im zweiten Prozess - hatte der Mann immer wieder betont, dass er die Straftaten im Wissen und teilweise auch im Auftrag des LKA begangen habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufregung in saudischer Hauptstadt Riad nach Schüssen nahe Königspalast
In Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad haben Schüsse am Samstagabend für Aufregung gesorgt. Dabei soll es sich um eine Drohnenabschuss gehandelt haben. 
Aufregung in saudischer Hauptstadt Riad nach Schüssen nahe Königspalast
Statt Abschied von Ex-First-Lady Bush: Trump spielt Golf und twittert
Die ehemalige First Lady Barbara Bush war am Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. Nun nahmen viele namhafte Trauergäste Abschied - US-Präsident Trump war frönte …
Statt Abschied von Ex-First-Lady Bush: Trump spielt Golf und twittert
C-Waffen-Inspekteure nehmen Proben in Duma
Mit dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma rechtfertigten die USA und ihre Verbündeten Raketenangriffe auf Chemieanlagen der Regierung in Syrien. Nun sind erstmals …
C-Waffen-Inspekteure nehmen Proben in Duma
Offenbar Anschlag geplant: Russische Polizei tötet neun angebliche Terroristen
Russische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben bei zwei Einsätzen neun mutmaßliche islamistische Terroristen getötet.
Offenbar Anschlag geplant: Russische Polizei tötet neun angebliche Terroristen

Kommentare