+
Solche Bilder macht zukünftig Jana Lapikowa, die neue persönliche Fotografin von Wladimir Putin.

Putin und Medwedew in Zukunft mit tollen Bildern

Moskau - Wladimir Putin pflegt sein Image. Deshalb hat er jetzt ein Ex-Model als persönliche Fotografin engagiert. Aber auch Staatschef Medwedew verstärkte sein Team mit einer Fotografin.

Russlands Regierungschef Wladimir Putin lässt sich künftig von einem Ex-Model ins rechte Licht rücken. Der 58-Jährige habe Jana Lapikowa, die sich früher für Modemagazine in Reizwäsche zeigte, als persönliche Fotografin eingestellt. Das bestätigte Putin-Sprecher Dmitri Peskow der Zeitung “Komsomolskaja Prawda“ (Donnerstag).

Lapikowa stand 2008 auch im Finale zur “Miss Moskau“. Die Laufsteg-Karriere habe aber bei Putins Entscheidung keine Rolle gespielt, beteuerte Peskow. “Eine Vergangenheit als Model ist kein Verbrechen.“ Lapikowa sagte, sie habe schon immer gerne fotografiert. Putin präsentiert sich in der Öffentlichkeit gerne in betont männlichen Posen und hatte sich zum Beispiel mit nacktem Oberkörper beim Angeln oder beim Reiten fotografieren lassen.

Beobachter halten eine Rückkehr Putins in den Kreml für möglich. Ein Jahr vor der Präsidentenwahl verstärkte auch Amtsinhaber Dmitri Medwedew sein Team mit einer jungen Fotografin: Der Staatschef habe die bekannte Zeitungsreporterin Jekaterina Schtukina angestellt, bestätigte Kreml-Sprecherin Natalia Timakowa.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Sami A.: NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Im Blickpunkt: Horst Seehofer. FDP-Vize Kubicki rügt „unglaubliches Versagen“. Die zuständige Richterin sieht „die Grenzen des …
Fall Sami A.: NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Bei einem Firmenbesuch hat Angela Merkel (CDU) für Augenmaß geworben - und zwar dann, wenn es um Kritik geht. Nur kurze Zeit später wurde die Kanzlerin beschimpft.
Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Minister Stamp verteidigt Abschiebung vom Sami A.
Die Abschiebung des Islamisten Sami A. nach Tunesien war rechtswidrig - trotzdem verteidigt der NRW-Integrationsminister das Vorgehen. Sami A. sei eine "ernsthafte …
Minister Stamp verteidigt Abschiebung vom Sami A.
Türkei-Krise spitzt sich zu: USA drohen mit weiteren Sanktionen - Telefon-Konferenz mit 4000 Investoren
Die Türkei trifft die Ankündigung von höheren US-Strafzöllen schwer. Präsident Erdogan forderte Bürger zu einem Boykott von bestimmten US-Produkten auf. Alle …
Türkei-Krise spitzt sich zu: USA drohen mit weiteren Sanktionen - Telefon-Konferenz mit 4000 Investoren

Kommentare