+
Solche Bilder macht zukünftig Jana Lapikowa, die neue persönliche Fotografin von Wladimir Putin.

Putin und Medwedew in Zukunft mit tollen Bildern

Moskau - Wladimir Putin pflegt sein Image. Deshalb hat er jetzt ein Ex-Model als persönliche Fotografin engagiert. Aber auch Staatschef Medwedew verstärkte sein Team mit einer Fotografin.

Russlands Regierungschef Wladimir Putin lässt sich künftig von einem Ex-Model ins rechte Licht rücken. Der 58-Jährige habe Jana Lapikowa, die sich früher für Modemagazine in Reizwäsche zeigte, als persönliche Fotografin eingestellt. Das bestätigte Putin-Sprecher Dmitri Peskow der Zeitung “Komsomolskaja Prawda“ (Donnerstag).

Lapikowa stand 2008 auch im Finale zur “Miss Moskau“. Die Laufsteg-Karriere habe aber bei Putins Entscheidung keine Rolle gespielt, beteuerte Peskow. “Eine Vergangenheit als Model ist kein Verbrechen.“ Lapikowa sagte, sie habe schon immer gerne fotografiert. Putin präsentiert sich in der Öffentlichkeit gerne in betont männlichen Posen und hatte sich zum Beispiel mit nacktem Oberkörper beim Angeln oder beim Reiten fotografieren lassen.

Beobachter halten eine Rückkehr Putins in den Kreml für möglich. Ein Jahr vor der Präsidentenwahl verstärkte auch Amtsinhaber Dmitri Medwedew sein Team mit einer jungen Fotografin: Der Staatschef habe die bekannte Zeitungsreporterin Jekaterina Schtukina angestellt, bestätigte Kreml-Sprecherin Natalia Timakowa.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israel und Polen sagen Nein zum Migrationspakt
CDU-Gesundheitsminister Spahn bekennt sich zu seinem Vorschlag, dass Deutschland den UN-Migrationspakt notfalls später unterzeichnet. Unterdessen verabschieden sich …
Israel und Polen sagen Nein zum Migrationspakt
Erschöpfte Pflegerin schreibt Jens Spahn und bewegt zehntausende Menschen: So reagiert der Minister
Erschöpft beendet die Pflegerin Johanna Uhlig ihre Nachtschicht, doch die Missstände im Gesundheitssystem lassen ihr keine Ruhe. Sie schreibt Jens Spahn öffentlich und …
Erschöpfte Pflegerin schreibt Jens Spahn und bewegt zehntausende Menschen: So reagiert der Minister
Dornen nach Rosen: Heftiger Streit um Rekordhaushalt
Der Bund wird 2019 so viel ausgeben wie noch nie. Aber die dunklen Wolken nehmen zu. Die sechste "schwarze Null" in Folge ist wackelig - bei den abschließenden …
Dornen nach Rosen: Heftiger Streit um Rekordhaushalt
Kopftuch-Verbot im US-Kongress soll fallen
Die Demokraten haben nun die Mehrheit im US-Repräsentantenhaus: Damit wollen sie das Kopftuch-Verbot dort kippen. Und ausgerechnet die Tochter des US-Präsidenten …
Kopftuch-Verbot im US-Kongress soll fallen

Kommentare