+
Beifall aus Moskau: Kremlchef Wladimir Putin (li.) und der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump.

Beifall aus Moskau

Putin nennt US-Milliardär Trump "brillant und talentiert"

Moskau - Russlands Staatschef Putin hat den republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump als einen "brillanten Mann voller Talent" bezeichnet. Putin begrüßte Trumps Ankündigung, die Beziehungen zu Moskau zu intensivieren.

Trumps innenpolitische Äußerungen wolle er nicht kommentieren, doch seine Ankündigung, die Beziehungen zu Russland intensivieren zu wollen, begrüße er, sagte Putin Journalisten am Donnerstag nach seiner Jahrespressekonferenz in Moskau. "Es ist nicht an uns, Trumps Wert zu beurteilen, aber er ist der unbestrittene Favorit beim Rennen um die Präsidentschaftsbewerbung", fügte er hinzu.

Trump hatte wiederholt geäußert, dass er im Fall seiner Nominierung und Wahl zum Präsidenten wahrscheinlich gut mit Putin zurecht kommen würde. Der in Umfragen führende Immobilienmilliardär Trump hatte zuletzt mit seiner Forderung, Muslimen die Einreise in die USA zu verbieten, für Empörung gesorgt. Zu Beginn seiner Präsidentschaftsbewerbung hatte Trump Mexikaner rassistisch beschimpft und erklärt, Mexiko schicke "Vergewaltiger und andere Kriminelle" in die USA. Damit begründete er seine Forderung, die Grenze zwischen beiden Staaten mit einer Mauer abzuriegeln.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Südkoreas Regierungschef beendet Sonderermittlungen
Seoul (dpa) - Die Untersuchungen eines Sonderermittlers in Südkorea zum Korruptionsskandal um eine Vertraute der vorläufig entmachteten Präsidentin Park Geun Hye nähern …
Südkoreas Regierungschef beendet Sonderermittlungen
Bundesregierung will Flüchtlingen Anreize für Rückkehr geben
Tunis (dpa) - Die Bundesregierung will Flüchtlinge zur freiwilligen Rückkehr in ihre Heimatländer motivieren. Anfang März soll ein Rückkehrerprogramm in elf Ländern …
Bundesregierung will Flüchtlingen Anreize für Rückkehr geben
Clement warnt Schulz vor Zurückdrehen der "Agenda 2010"
Berlin (dpa) - Einer der Architekten der "Agenda 2010", der ehemalige sozialdemokratische Wirtschaftsminister Wolfgang Clement, hat den SPD-Kanzlerkandidaten Martin …
Clement warnt Schulz vor Zurückdrehen der "Agenda 2010"
Bundesregierung will Flüchtlinge freiwillig zur Rückkehr bewegen
Tunis - Die Abschiebungen in den vergangenen Wochen erregten viel Aufsehen. Die Bundesregierung will Flüchtlinge jetzt motivieren, freiwillig in ihre Heimat …
Bundesregierung will Flüchtlinge freiwillig zur Rückkehr bewegen

Kommentare