+
Wladimir Putin sagt, es liege an Barack Obama, eine Entscheidung über Gespräche zu treffen.

Signale an die USA

Putin an Obama: "Bin bereit zum Dialog"

Paris - Wladimir Putin ist offenbar bereit zu Gesprächen mit US-Präsident Barack Obama. Das erklärte Russlands Staatschef in einem Interview. Gleichzeitig machte der den Amerikanern Vorwürfe.

In der Ukraine-Krise ist Russlands Staatschef Wladimir Putin bereit für Gespräche mit US-Präsident Barack Obama. „Es ist seine Entscheidung, ich bin bereit zum Dialog“, sagte der Kreml-Chef in am Mittwoch ausgestrahlten Auszügen aus einem Interview der französischen Sender Europe 1 und TF1. Er hoffe, dass die aktuelle Situation keine neue Etappe des Kalten Krieges darstelle.

Putin warf den USA vor, alles andere als ein Vorbild zu sein. „Es ist kein Geheimnis, dass die amerikanische Politik die aggressivste und härteste ist.“ Im Gegensatz zu den USA habe Russland praktisch keine Truppen im Ausland stationiert.

Das sind die mächtigsten Menschen der Welt

Das sind die mächtigsten Menschen der Welt

Das Interview gab Putin kurz vor der großen Feier zum 70. Jahrestag der Landung der Alliierten in Frankreich an diesem Freitag. Zu der Zeremonie ist der Russe wie Obama von Frankreichs Präsident François Hollande eingeladen worden. Ein Vier-Augen-Gespräch zwischen Obama und Putin ist bislang allerdings nicht geplant.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorwürfe gegen Oxfam Großbritannien: Regierung Haitis reagiert
Oxfam-Mitarbeiter sollen auf der Karibikinsel mit Prostituierten gefeiert und Sex als Gegenleistung für Unterstützung in Notsituationen verlangt haben. Jetzt hat Haitis …
Vorwürfe gegen Oxfam Großbritannien: Regierung Haitis reagiert
Tafel-Aufnahmestopp für Migranten - Bundesregierung meldet sich zu Wort
Eine Essener Tafel nimmt nur noch Bedürftige mit deutschem Pass neu auf. Nun meldet sich die Bundesregierung zu Wort und plädiert an die Tafel.
Tafel-Aufnahmestopp für Migranten - Bundesregierung meldet sich zu Wort
Sturm der Entrüstung nach Ausschluss von Nicht-Deutschen - wo liegt der wahre Grund?
Der Anteil von ausländischen Bürgern ist auf 75 Prozent angestiegen, dass ist jedoch nicht der Hauptgrund für die drastische Maßnahme der Essener Tafel. Es folgt ein …
Sturm der Entrüstung nach Ausschluss von Nicht-Deutschen - wo liegt der wahre Grund?
Rechtsruck in der CDU? Kramp-Karrenbauer macht klare Ansage
Ein großer Teil des konservativen CDU-Flügels wünscht sich einen Rechtsruck. Im neuen Spiegel nimmt die designierte CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer dazu …
Rechtsruck in der CDU? Kramp-Karrenbauer macht klare Ansage

Kommentare