+
Russlands Präsident Putin und seine argentinische Amtskollegen Fernández de Kirchner beim Schulterschluss.

Auf Südamerika-Reise

Putin schließt Atom-Vertrag mit Argentinien

Buenos Aires - Russlands Präsident Wladimir Putin ist in Lateinamerika auf der Suche nach Bündnispartnern. Mit Argentinien schloss er einen Vertrag. Inhalt: Atomenergie und Medienpolitik.

Russlands Staatschef Wladimir Putin hat in Argentinien seine Lateinamerikareise fortgesetzt. Der Kremlchef ist am Samstag in Buenos Aires mit seiner Kollegin Cristina Fernández der Kirchner zusammengekommen. „Argentinien ist einer der bedeutendsten Partner Russlands in Lateinamerika“, sagte Putin auf einer gemeinsamen Pressekonferenz nach dem fast zweistündigen Treffen.

Putin und Kirchner unterzeichneten Verträge über eine engeren Zusammenarbeit in der Atomenergie und in der Medienpolitik sowie ein Auslieferungsabkommen. Für den Abend (Ortszeit) hat Kirchner den russischen Staatschef zu einem gemeinsamen Abendessen mit den Präsidenten von Bolivien, Evo Morales, Uruguay, José Mujica, und Venezuela, Nicolás Maduro, eingeladen.

Putin wird am Sonntag zum Finale der Fußball-WM zwischen Deutschland und Argentinien in Rio de Janeiro erwartet. Russland ist 2018 Gastgeber der nächsten WM. Zum Abschluss seiner Reise nimmt Putin am Treffen der Brics-Gruppe am 15. und 16. Juli in Fortaleza und Brasília teil.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jamaika-Frust: Zustimmung der Verbände zur neuen Koalition sinkt
Aufbruchstimmung? Fehlanzeige! Bei den Jamaika-Unterhändlern, aber auch bei den Verbänden steigt angesichts der sich im Kreis drehenden Sondierungsgespräche der Frust.
Jamaika-Frust: Zustimmung der Verbände zur neuen Koalition sinkt
Ärger über Gabriel: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück
Nach zwei Wochen Spekulationen über sein Schicksal ist der libanesische Premier in Frankreich eingetroffen. Bundesaußenminister Gabriel hatte die Außenpolitik …
Ärger über Gabriel: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück
Russland hält an Veto gegen Chemiewaffen-Ermittlungen fest
Weiteres Veto im Sicherheitsrat zur Untersuchung zum Einsatz von Chemiewaffen in Syrien: Der einzige Weg aus der Sackgasse führt - aus russischer Sicht - über Moskaus …
Russland hält an Veto gegen Chemiewaffen-Ermittlungen fest
Erneut Chaosnacht im Athener Autonomenviertel Exarchia
Athen (dpa) - Erneut haben Autonome in der Nacht zum Samstag das Athener Stadtviertel Exarchia ins Chaos gestürzt. Sie schleuderten Dutzende Brandflaschen, …
Erneut Chaosnacht im Athener Autonomenviertel Exarchia

Kommentare