Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
+
Wurde Zielscheibe von Wladimir Putin (im Hintergrund): Hillary Clinton.

Böse Worte Richtung USA

Putin verspottet Hillary Clinton

Moskau - Russlands Staatschef Wladimir Putin hat in einem Interview mit süffisant-böser Ironie auf Anschuldigungen aus den USA reagiert - und Hillary Clinton verspottet.

„Wenn Leute Grenzen überschreiten, machen sie das nicht, weil sie so stark sind, sondern weil sie so schwach sind. Aber vielleicht ist Schwäche nicht die schlechteste Eigenschaft für eine Frau“, sagte der Kreml-Chef an die Adresse der früheren US-Außenministerin Hillary Clinton, die ihn wegen seiner Rolle in der Ukraine-Krise mit Adolf Hitler verglichen hatte. Die als mögliche Nachfolgerin von Barack Obama gehandelte Politikerin habe sich in ihren Wortbeiträgen noch nie durch besondere Eleganz hervorgetan.

Die angeblichen Beweise für den Einsatz russischer Militärs im Südosten der Ukraine verglich Putin mit den falschen Tatsachenbehauptungen, die 2003 dem Angriff der USA auf den Irak vorausgegangen waren. „Die ganze Welt hat gesehen, wie der US-amerikanische Minister (Colin Powell) die Beweise für die Massenvernichtungswaffen im Irak präsentiert hat“, spottete Putin.

dpa

Das sind die mächtigsten Menschen der Welt

Das sind die mächtigsten Menschen der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump warnt Irans Präsident: "Bedrohen Sie niemals wieder die USA"
US-Präsident Donald Trump hat den Iran mit drastischen Worten verwarnt: Dem Präsidenten des Irans riet der US-Präsident bei Twitter: „Passen Sie auf“.
Trump warnt Irans Präsident: "Bedrohen Sie niemals wieder die USA"
G20 warnen vor wirtschaftlichen Risiken des Handelskonflikts - Scholz sieht auch Chance
Angesichts des Handelskonflikts zwischen den USA, China und der EU haben die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer vor Gefahren für die Weltwirtschaft gewarnt. Olaf …
G20 warnen vor wirtschaftlichen Risiken des Handelskonflikts - Scholz sieht auch Chance
Verwirrende Aussage: Trump verwechselt seinen Großvater mit seinem Vater
In einem Fernsehinterview macht US-Präsident Donald Trump verwundernde Angaben zur Herkunft seiner Eltern. Kommt sein Vater etwa aus Deutschland?
Verwirrende Aussage: Trump verwechselt seinen Großvater mit seinem Vater
Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
Mesut Özil tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Der Weltmeister zieht damit die Konsequenzen aus der Affäre um die Fotos mit dem türkischen Präsidenten …
Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Kommentare