Er besuchte islamistische Internetseiten 

Terror-Gefahr: Franzose in Bulgarien festgenommen 

Sofia - Wegen Terrorverdachts ist an der bulgarischen Grenze zur Türkei ein radikalisierter Franzose festgenommen worden.

Dies erfolgte aufgrund eines von Frankreich beantragten europäischen Haftbefehls, teilte am Donnerstag die Staatsanwaltschaft in Sofia mit. Der 20-Jährige sei aus Serbien in das EU-Land eingereist und wollte in die Türkei gelangen. Der Mann ist Medienberichten zufolge zum Islam übergegangen und hat islamistische Internetseiten besucht. Es stand noch nicht fest, wann er an Frankreich ausgeliefert werden soll.

dpa 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Präsidentenwahl in Kenia: Opposition legt Einspruch ein
Kenias Opposition will das Wahlergebnis von vor rund einer Woche nicht anerkennen. Die Computer seien manipuliert worden, lautet einer der Vorwürfe. 
Nach Präsidentenwahl in Kenia: Opposition legt Einspruch ein
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Nach dem Terroranschlag von Barcelona marschierten Mitglieder der Identitären Bewegung in der Stadt auf. Passanten stellten sich den Rechten entgegen.
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Sein Anschlag tötete 14 Menschen und wollte offenbar noch viel mehr treffen - über den Attentäter von Barcelona gibt es mittlerweile nähere Erkenntnisse.   
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler zum Boykott bei der Bundestagswahl aufgerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel übt an der Einmischung …
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“

Kommentare