+
Der spanische Regierungschef Mariano Rajoy (rechts) hat seinem griechischen Amtskollegen Antonis Samaras Schützenhilfe geleistet

Athen

Rajoy steht Samaras bei: Reformen tragen Früchte

Athen - Gut zehn Tage vor der griechischen Parlamentswahl hat der konservative spanische Regierungschef Mariano Rajoy seinem griechischen Amtskollegen Antonis Samaras Schützenhilfe geleistet.

Die Reformen in Griechenland und Spanien „tragen Früchte“, sagte Rajoy nach einem Treffen mit Samaras im griechischen Fernsehen. Der Wohlstand kehre langsam zurück, so Rajoy. Er sei Zeuge der „dynamischen Bemühungen“ von Samaras, sein Land aus der Krise zu führen. Samaras sei ein echter „Leader“, hieß es seitens des spanischen Regierungschefs.

Sowohl Griechenland als auch Spanien, die gerade aus der schweren Finanzkrise herauskämen, bräuchten „Stabilität“ und keine „Verunsicherung“, mahnte Rajoy. Den vom Chef der griechischen Linkspartei Syriza, Alexis Tsipras, gewünschen Schuldenschnitt lehnte Rajoy ab. Regeln müssten unabhängig von Regierungswechseln respektiert werden.

Samaras bedankte sich beim spanischen Volk für seine Hilfe. „Spanien hat uns 26 Milliarden (Euro) geliehen. Dafür bedanken wir uns“, sagte Samaras. Griechenland werde seine Schulden zurückzahlen, hieß es.

In Griechenland wird am 25. Januar ein neues Parlament gewählt. In allen Umfragen führt das Linksbündnis (Syriza) unter Tsipras das Rennen um die Wählergunst mit 3 bis 4,5 Prozentpunkten vor der konservativen Partei Nea Dimokratia (ND) unter dem amtieren Regierungschef Samaras.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 24 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
In der afghanischen Hauptstadt Kabul detoniert am frühen Montagmorgen eine Autobombe in der Nähe des Hauses des stellvertretenden Regierungsgeschäftsführers. Mindestens …
Mindestens 24 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
Türkische Gemeinde verteidigt Nikab-Verbot in Schulen
Berlin (dpa) - Die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) befürwortet das geplante Verbot der Vollverschleierung an niedersächsischen Schulen. "Die Schülerinnen sollen …
Türkische Gemeinde verteidigt Nikab-Verbot in Schulen
Maas: Homophobie in der Gesellschaft muss verschwinden
Berlin (dpa) - Bundesjustizminister Heiko Maas hofft nach der Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben auch auf einen gesellschaftlichen Wandel. "Es ist beschämend, dass …
Maas: Homophobie in der Gesellschaft muss verschwinden
Seehofer plant Kabinettsumbildung: Wer bleibt, wer geht 
Im Fall eines Sieges der Union bei der Bundestagswahl will Ministerpräsident Horst Seehofer sein Kabinett komplett neu aufstellen. Dabei kündigt sich für die …
Seehofer plant Kabinettsumbildung: Wer bleibt, wer geht 

Kommentare