+
Blick auf die Küstenstadt Eilat.

Salafisten bekennen sich zu "Rache"-Akt

Rakete auf Badeort Eilat abgefangen

Tel Aviv - Eine Rakete auf die israelische Küstenstadt Eilat ist in der Nacht zum Dienstag vom Abwehrsystem Eisenkuppel abgefangen worden.

Wie die israelische Website Haaretz-Online berichtete, kamen weder Menschen noch Gebäude zu Schaden.

Zu dem Angriff bekannte sich der Schura-Rat der Mudschahedin, eine Gruppe militanter Salafisten auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel. Die Islamisten erklärten, dies sei ihre „Rache“ für die Attacke der vergangenen Woche.

Am Freitag waren militante Islamisten auf der Sinai-Halbinsel von einer israelischen Drohne angegriffen worden. Dabei kamen mindestens vier Angehörige der Terrorgruppe Ansar Beit al-Makdis ums Leben, als sie einen Raketenangriff auf Israel vorbereiteten.

Die Einwohner von Al-Arisch, der Hauptstadt der Provinz Nord-Sinai, erlebten unterdessen eine unruhige Nacht. Laut Augenzeugen feuerten mutmaßliche Islamisten mehrere Granaten auf Gebäude der Sicherheitskräfte ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD will am Freitag über Sondierungen mit Union entscheiden
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Heute Abend will die SPD eine Entscheidung treffen. Alle News im Ticker.
SPD will am Freitag über Sondierungen mit Union entscheiden
Bundestag hebt Immunität von zwei AfD-Abgeordneten auf
Das Urteil gegen den AfD-Bundestagsabgeordneten Münzenmaier ist noch nicht rechtskräftig - er hat dagegen Berufung eingelegt. Das Parlament stellte die Weichen dafür, …
Bundestag hebt Immunität von zwei AfD-Abgeordneten auf
Nach Gesprächen: Union will schnelle Sondierungen, SPD erst beraten
Nach den ersten Gesprächen zwischen Union und SPD über die Fortführung der Großen Koalition gegen sich beide Seiten einträchtig. Eine Partei tritt aber erstmal auf die …
Nach Gesprächen: Union will schnelle Sondierungen, SPD erst beraten
„Hirn abschalten“: Opposition reibt sich an Söder
Leidenschaftliche Aussprache zum Nachtragshaushalt, in der die CSU mehr Tempo bei Mobilfunk-Ausbau verspricht. Auch die Missstände in Sachen Sozialwohnungen kommen in …
„Hirn abschalten“: Opposition reibt sich an Söder

Kommentare