+
Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow ist gar nicht gut auf Horst Seehofer zu sprechen und hat sich nun bei der Kanzlerin über ihn beschwert.

"Politik auf Kosten Thüringens"

Ramelow beschwert sich bei Merkel über Seehofer

Berlin - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat sich bei Kanzlerin Merkel über den energiepolitischen Kurs der bayerischen Regierung im Allgemeinen und Horst Seehofer im Besonderen beschwert.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat sich bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über die Energiepolitik der CSU im Nachbarland Bayern beschwert. Sollte Regierungschef Horst Seehofer bei seiner ablehnenden Haltung gegenüber neuen Stromtrassen von Nord nach Süd bleiben, werde es „klaren Widerstand“ aus Thüringen geben, schreibt Ramelow nach Informationen der „Welt“ (Dienstag) in einem Brief an die Kanzlerin.

Seehofer hatte gesagt, die Stromversorgung in Bayern müsse künftig vorrangig mit Gaskraftwerken sichergestellt werden. „Seehofer macht Politik gegen Berlin auf Kosten Thüringens“, sagte Ramelow dazu der „Welt“. „Es wurden Trassen durch die Natur geschlagen, gegen den erbitterten Widerstand der Bürger vor Ort. Und nun will Bayern dort den Strom gar nicht haben.“ Der Linke-Politiker forderte eine verbindliche Bund-Länder-Strategie, um festzustellen, wer wie viel Strom produzieren wird und welche Trassen dann gebraucht werden.

Seehofer hatte vor wenigen Tagen der "Welt" gesagt, nach dem Abschalten der letzten Atomkraftwerke 2022 müsse die Energieversorgung in Bayern vor allem mit Gaskraftwerken sichergestellt werden. Erst dann werde geprüft, ob neue Stromtrassen benötigt würden.

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krawalle bei Demonstration in Athen
Jedes Jahr gedenken die Griechen an den Widerstand ihrer Jugend gegen eine Diktatur vor mehr als 40 Jahren. Alles verläuft friedlich - bis sich der schwarze Block von …
Krawalle bei Demonstration in Athen
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
Die Entscheidung über eine Jamaika-Koalition fällt an diesem Wochenende. Sollte bis Sonntagabend keine Einigung zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen, bedeutet das das Ende …
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen
Der Machtkampf in der CSU sollte ruhen, solange Seehofer über Jamaika sondiert - doch seine Rivalen geben keine Ruhe. CSU-Vize Weber warnt davor, einen Fehler zu …
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen
Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Freitag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“

Kommentare