+
Anders Fogh Rasmussen sagt, der Streit zwischen Griechenland und Türkei behindert die Nato.

Rasmussen: Streit behindert NATO

Brüssel - Der Konflikt zwischen den NATO-Mitgliedern Türkei und Griechenland behindert nach Ansicht von NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen mittlerweile das gesamte Bündnis.

“Ich weiß, dass es sich um ein bilaterales Problem zwischen den beiden Ländern handelt. Aber wir haben einen Punkt erreicht, an dem es unsere Einsätze erschwert“, sagte Rasmussen am Mittwoch in einem Videoblog.

Er reist am Donnerstag in die Türkei und will anschließend auch in Griechenland nach einer Lösung des Konflikts suchen. Wegen des Streits um Zypern blockieren beide Seite die engere Zusammenarbeit zwischen der NATO und der Europäischen Union. Dies betrifft vor allem Einsätze in Afghanistan und zur Bekämpfung der Piraterie.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare