+
Der Bundesrechnungshof nimmt den Bund vor Kritik der Länder in Schutz. Foto: Wolfgang Kumm

Rechnungshof: Belastungsgrenze beim Bund ist erreicht

Berlin (dpa) - Im Streit über die Neuordnung der Finanzbeziehungen hat der Präsident des Bundesrechnungshofes, Kay Scheller, den Bund vor Kritik der Länder in Schutz genommen. Die Belastungsgrenze beim Bund sei erreicht, sagte Scheller der "Heilbronner Stimme".

"Mit fast 70 Milliarden Euro finanziert der Bund jedes Jahr Länderaufgaben."

Man wisse, "dass die zunehmende Verflechtung von Finanz- und Aufgabenzuständigkeit zwischen Bund und Ländern auf Kosten von Transparenz und effektivem staatlichen Handeln geht". Hinzu komme, dass man die Kontrolle über die Ausgaben nicht mehr voll gewährleisten könne und häufig nicht klar sei, wofür welche Mittel ausgegeben werden.

Scheller verlangte, die Ausgaben von Bund und Ländern nach dem Auftragsprinzip klar zu trennen: "Mit den Neuverhandlungen der Bund-Länder-Finanzbeziehungen sollte jetzt die Chance genutzt werden, die Verflechtungen abzubauen und dem Prinzip "Wer bestellt, bezahlt" mehr Geltung zu verleihen." So könne der Staat seine Aufgaben besser wahrnehmen. "Und die Bürgerinnen und Bürger wüssten genau, wer wofür Verantwortung trägt."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump-Regierung will "größte Steuerreform" in US-Geschichte
Donald Trump ist am Samstag 100 Tage im Amt. Bei Prestigeprojekten aber kommt er nicht voran. Er hatte außerdem eine "historische Steuerreform" versprochen.
Trump-Regierung will "größte Steuerreform" in US-Geschichte
Gesetzlich Versicherten droht höherer Zusatzbeitrag
Der Zusatzbeitrag für die gesetzlich Krankenversicherten ist im Wahljahr stabil. Doch wie wird er sich danach weiterentwickeln? Das wird unterschiedlich eingeschätzt.
Gesetzlich Versicherten droht höherer Zusatzbeitrag
AfD-Politiker im NPD-Jargon erntet scharfe Kritik
Greifswald/Schwerin - Nach nationalistischen Äußerungen hat der AfD-Politiker in Mecklenburg-Vorpommern, Ralph Weber, scharfe Kritik auf sich gezogen.
AfD-Politiker im NPD-Jargon erntet scharfe Kritik
Von der Leyen feuert Chef-Ausbilder des Heeres
Zuerst Pfullendorf, dann Bad Reichenhall, nun Sondershausen: Immer wieder kommen Skandale und Missstände bei der Bundeswehr ans Licht. Ministerin von der Leyen zieht …
Von der Leyen feuert Chef-Ausbilder des Heeres

Kommentare