+
Zahlreiche Anhänger der Gruppe „Hope · fight racism" versammelten sich am Samstag, um gegen die geplante Demonstration des verurteilten Holocaust-Leugners Ittner zu demonstrieren. 

Mehrere hundert Teilnehmer 

Dresden: Rechte Versammlung wegen Volksverhetzung unterbrochen

Mehrere Neonazis riefen am Samstag in Dresden zum Gedenkmarsch auf.  Doch als sich einer der rechten Redner einen Ausrutscher leistete, wurde die Versammlung frühzeitig abgebrochen.

Dreseden - Mehrere hundert Menschen haben am Samstag in Dresden gegen eine von dem  vorbestraften Holocaust-Leugner Gerhard Ittner geplante Demonstration protestiert. Der Zug rund um Ittner mit ebenfalls mehreren hundert Teilnehmern, darunter Neonazis, wurde am Nachmittag von der Polizei unterbrochen. Ein Redebeitrag auf dem Postplatz wurde daraufhin überprüft, ob er den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllt, wie die Polizei Sachsen twitterte. 

Gerhard Ittner gilt als Volksverhetzer und Holocaustleugner

Wenig später hieß es, der Anfangsverdacht habe sich bestätigt und der Versammlungsleiter sei aufgefordert worden, seine Versammlung zu beenden. „Tut er dies nicht, werden wir die Versammlung auflösen“, schrieb die Polizei. Ittner selbst hatte sich ebenfalls angekündigt, durfte  allerdings nicht sprechen. Die Versammlungsbehörde verwehrte ihm seine Rede, weil gegen ihn noch ein Verfahren wegen einer Hetz-Rede aus dem vergangenen Jahr läuft. 

dpa/sl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Iranische Mahan Air darf nicht mehr nach Deutschland fliegen
Berlin (dpa) - Die iranische Fluggesellschaft Mahan Air darf nicht mehr nach Deutschland fliegen. Das Luftfahrtbundesamt entzog dem Unternehmen am Montag mit sofortiger …
Iranische Mahan Air darf nicht mehr nach Deutschland fliegen
Schwere israelische Luftangriffe in Syrien
Seit Jahren attackiert Israel immer wieder Ziele im syrischen Nachbarland, um iranische Kräfte von dort zu vertreiben. In den vergangenen Tagen häufen sich die Angriffe. …
Schwere israelische Luftangriffe in Syrien
Rasanter Anstieg: Immer mehr Drohnen stören Flugverkehr
In Deutschland sind Drohnenflüge über Arealen wie dem Start- und Landebereich an Flughäfen verboten. Trotzdem ist die Zahl der Behinderungen erneut gestiegen.
Rasanter Anstieg: Immer mehr Drohnen stören Flugverkehr
Brexit-Chaos: Rumänischer EU-Vorsitz deutet Zugeständnisse an
Europa schaut gebannt nach London: Am heutigen Montag will die britische Premierministerin Theresa May verkünden, wie sie das Chaos beim Brexit in den Griff bekommen …
Brexit-Chaos: Rumänischer EU-Vorsitz deutet Zugeständnisse an

Kommentare