+
Heinz-Christian Strache (FPÖ).

Gegen Besuch in Wien

Rechtspopulist Strache: "Erdogan, bleib daheim!"

Wien - Der Chef der rechtspopulistischen österreichischen Partei FPÖ, Heinz-Christian Strache, hat den türkischen Regierungschef Recep Tayyip Erdogan von einem Besuch in Wien abgeraten.

"Erdogan, bleib daheim", sagte Strache im Gespräch mit der Tageszeitung "Österreich" vom Sonntag. Erdogans für Juni geplanter Besuch in der österreichischen Hauptstadt sei ein "reiner Propagandafeldzug für sein Erdoganistan". Erdogan wolle ein "neoosmanisches Reich und Parallelgesellschaften in Wien anpreisen", sagte Strache.

Der in der Türkei und international wegen seines autoritären Führungsstils in der Kritik stehende Erdogan hatte zuletzt mit einem Besuch in Köln eine kontroverse Debatte in Deutschland ausgelöst. In der Bundesrepublik leben etwa 1,5 Millionen Wahlberechtigte, die bei der am 10. August anstehenden Präsidentschaftswahl in der Türkei ihre Stimmen abgeben können, in Österreich sind es etwa 100.000. Erdogan wird sich voraussichtlich als Kandidat seiner Regierungspartei AKP bei der Wahl bewerben.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump spricht US-Geheimdiensten das Vertrauen aus
Washington - Der neue US-Präsident Donald Trump hat den US-Geheimdiensten sein volles Vertrauen ausgesprochen. Für seinen Schwiegersohn als Berater gab es grünes Licht.
Trump spricht US-Geheimdiensten das Vertrauen aus
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an
Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert stattdessen neue …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an
Weltweit protestieren Millionen gegen Trump
Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert stattdessen neue Breitseiten gegen …
Weltweit protestieren Millionen gegen Trump
Frankreichs Sozialisten suchen Präsidentschaftskandidaten
Paris (dpa) - Die Anhänger der französischen Sozialisten stimmen heute über ihren Präsidentschaftskandidaten ab. Sieben Bewerber aus der Regierungspartei und mehreren …
Frankreichs Sozialisten suchen Präsidentschaftskandidaten

Kommentare