Mangelnde Beteiligung in der Slowakei

Rechte Homosexueller: Referendum gescheitert  

Bratislava - Ein Referendum über die Einschränkung der Rechte Homosexueller in der Slowakei ist offensichtlich an mangelnder Beteiligung gescheitert.

Nach vorläufigen Auszählungsergebnissen nahmen nur knapp über zwanzig Prozent der Stimmberechtigten an der Abstimmung teil, die von der kirchennahen und homophoben „Allianz für die Familie“ durchgesetzt worden war. Die Abstimmung sollte bislang ohnehin nicht bestehende Rechte Homosexueller per Gesetz noch zusätzlich verbieten. Unter anderem sollte ein ausdrückliches Adoptionsverbot für Homosexuelle per Gesetz dauerhaft fixiert werden, damit es nicht durch EU-Regeln umgangen werden kann.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steinmeier-Besuch in München: Ein Grundkurs Bayern
Antrittsbesuch in Bayern: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schlägt sich gut – trotz Nieselregens. An nur einem Tag lernt er Bairisch, er trifft die …
Steinmeier-Besuch in München: Ein Grundkurs Bayern
Fluggastdaten und Fußfessel: Diese Sicherheitsgesetze sollen kommen
Berlin - Die IT-Strukturen beim Bundeskriminalamt (BKA) werden umgebaut - und die Polizeibehörde bekommt die Erlaubnis zum Einsatz elektronischer Fußfesseln.
Fluggastdaten und Fußfessel: Diese Sicherheitsgesetze sollen kommen
Umfrage vor Wahl: CDU überholt im Norden die SPD
Sind die Karten vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein neu gemischt? Erstmals in diesem Jahr liegt die Union in einer Umfrage vor der regierenden SPD. Droht der …
Umfrage vor Wahl: CDU überholt im Norden die SPD
Oberleutnant soll Anschlag geplant haben
Die Staatsanwaltschaft spricht von einer "sehr außergewöhnlichen Geschichte": Ein Bundeswehrsoldat soll sich als syrischer Flüchtling ausgegeben und Asyl beantragt …
Oberleutnant soll Anschlag geplant haben

Kommentare