Aigner zweifelt an Wirksamkeit

Zigaretten: Schwarz-Gelb gegen Schockfotos

Berlin - In Deutschland soll es keine Schock-Fotos auf Zigarettenschachteln geben. Ministerin Aigner zweifelt offenbar an deren Wirksamkeit.

Die schwarz-gelbe Regierungskoalition wolle nach Informationen der Bild am Sonntag Änderungen bei der entsprechenden Tabakrichtlinie der EU-Kommission durchsetzen, die die europaweite Einführung solcher Ekel-Bilder zur Abschreckung vorsieht, schreibt das Blatt. Die Bundesregierung wolle, dass jedes EU-Land selbst entscheiden kann, ob die Schock-Fotos, etwa von Raucherlungen, auf Schachteln abgebildet werden müssen.

Federführendes Ressort ist das Verbraucherschutzministerium von Ilse Aigner. Die CSU-Politikerin will die Zahl der Raucher reduzieren, bezweifelt aber, dass größere Warnhinweise oder Fotos von Raucherkrankheiten den Tabakkonsum tatsächlich einschränken. Ein Ministeriumssprecher sagte der Zeitung: „Bisher sind diese Maßnahmen umstritten, deshalb ist es jetzt an der EU-Kommission, die Wirksamkeit neuer Warnhinweise zu untermauern.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen
US-Präsident Donald Trump hält das Atomabkommen mit dem Iran für einen schlechten Deal. Er überließ es dem Kongress, sich mit dem unliebsamen Thema auseinanderzusetzen. …
US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen
700 Milliarden: Trump beschließt gigantische Erhöhung des Militäretats
Es handelt sich um eine vorstellbare Summe: Auf 700 Milliarden Dollar erhöht Donald Trump den US-Militäretat. Zugleich steht Trump wegen Belästigungsvorwürfen unter …
700 Milliarden: Trump beschließt gigantische Erhöhung des Militäretats
Experten fordern: Sitzenbleiben in der Schule gehört abgeschafft
Klassenziel nicht erreicht? Schüler mit schwachen Leistungen müssen oft eine sogenannte Ehrenrunde drehen. Das Sitzenbleiben gehört aber abgeschafft, fordern Experten. 
Experten fordern: Sitzenbleiben in der Schule gehört abgeschafft
Steinmeier in Ghana: Reformpartnerschaft statt Flucht
Ghana gilt als politisch stabil, wirtschaftlich geht es besser als in den meisten Ländern Westafrikas. Und doch machen sich auch von hier viele Tausend Menschen auf den …
Steinmeier in Ghana: Reformpartnerschaft statt Flucht

Kommentare