1. Startseite
  2. Politik

Saarland-Wahl: Vorläufiges Endergebnis da! SPD siegt – FDP und Grüne scheitern an Fünf-Prozent-Hürde

Erstellt:

Kommentare

Anke Rehlinger, SPD-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Saarland, spricht im Wahlkampf Bürger an.
Anke Rehlinger, SPD-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Saarland, spricht im Wahlkampf Bürger an. © Oliver Dietze/dpa

Die Saarland-Wahl war die erste Landtagswahl des Jahres 2022 in Deutschland. Nun liegt das vorläufige Endergebnis vor. Hier gibt es alle Zahlen im Überblick.

Update vom 28. März, 9.55 Uhr: Die SPD mit Anke Rehlinger* ist bei der Saarland-Wahl 2022 auf 43,5 Prozent gekommen - so das vorläufige Endergebnis. Sie ist im kleinsten deutschen Flächenland demnach nicht auf einen Koalitionspartner angewiesen.

Die CDU des bisherigen Ministerpräsidenten Tobias Hans stürzte auf 28,5 Prozent ab nach 40,7 Prozent vor fünf Jahren. Neben SPD und CDU gelang nur noch der AfD mit 5,7 Prozent der Einzug in den Saarbrücker Landtag; FDP und Grüne verpassten den Wiedereinzug in das Parlament, die Linken wurden aus dem Landtag gewählt und kamen nur noch auf 2,6 Prozent.

Saarland-Wahl 2022: Vorläufiges Endergebnis liegt vor - SPD gewinnt Landtagswahl deutlich

Update vom 27. März, 21.30 Uhr: Die SPD hat mit Spitzenkandidatin Anke Rehlinger die Landtagswahl im Saarland gewonnen. Laut vorläufigem amtlichen Endergebnis kam sie am Sonntag auf 43,5 Prozent, wie auf der Internetseite der Landeswahlleiterin nach Auszählung aller Wahlkreisergebnisse ersichtlich war. Die CDU erzielte 28,5 Prozent, ebenfalls in den Landtag kam nur die AfD mit 5,7 Prozent. FDP und Grüne sind danach nicht im Landtag vertreten.

Ergebnis der Saarland-Wahl 2022: Aktuelle Hochrechnungen im Überblick

Hier finden Sie am Sonntag die aktuellsten Hochrechnungen und Ergebnisse zur Landtagswahl im Saarland 2022.

HochrechnungUhrzeitCDUSPDLinkeAfDGrüneFDPSonstige
ARD20.52 Uhr28,5%43,5%2,6%5,7%5,0%4,8%9,9%
ZDF21.16 Uhr28,5%43,5%2,6%5,7%4,9%4,8%10,0%

Update vom 27. März, 19.20 Uhr: Durch die Briefwahlstimmen, die nun hinzugenommen wurden, konnte die CDU in einer neuen Hochrechnung leichte Zugewinne verzeichnen. Bangen muss die FDP: Sie kratzt an der Fünf-Prozent-Hürde.

Update vom 27. März, 18.33 Uhr: Ein sichtlich niedergeschlagener Tobias Hans äußerte sich soeben in der ARD zum Ergebnis der Saarland-Wahl: „Es ist eine sehr bittere Niederlage für die Christdemokraten an der Saar, auch für mich persönlich.“ Der 44-Jährige kündigte an, die Verantwortung dafür übernehmen zu wollen. Was dies konkret bedeutet, wolle man aber zunächst „in den Gremien der Saar-CDU besprechen“, so der amtierende Ministerpräsident.

Ergebnis der Saarland-Wahl 2022: Erste Hochrechnungen da - SPD klar stärkste Kraft

Update vom 27. März, 18.25 Uhr: Die ersten Hochrechnungen zur Landtagswahl im Saarland sind da. Hier die Zahlen von Infratest dimap (ARD) und Forschungsgruppe Wahlen (ZDF):

Ergebnis der Saarland-Wahl: SPD siegt klar - bittere CDU-Pleite

Update vom 27. März, 18.00 Uhr: Die SPD hat die Landtagswahl im Saarland haushoch gewonnen. Nach den 18-Uhr-Prognosen von ARD und ZDF lag sie mit ihrer Spitzenkandidatin Anke Rehlinger (43 bis 44 Prozent) weit vor der bislang regierenden CDU von Ministerpräsident Tobias Hans (27,5 Prozent). Die Union fuhr am Sonntag eine historische Niederlage ein.

Damit zeichnet sich ein Wechsel im Amt des Regierungschefs ab: Die bisherige Vize-Regierungschefin, die 45-jährige Wirtschaftsministerin Rehlinger, hat nun gute Chancen, Ministerpräsidentin zu werden. Ihre SPD war zuletzt der kleinere Partner in einer großen Koalition mit der CDU.

Update vom 27. März, 17.43 Uhr: Bereits in wenigen Minuten - um 18 Uhr - werden die ersten Hochrechnungen zur Landtagswahl im Saarland erwartet. Aktuellen Prognosen zufolge könnte die SPD die stärkste Kraft werden. Ob sich dies auch im Ergebnis der Saarland-Wahl widerspiegelt? In Kürze wissen wir mehr.

Ergebnis der Saarland-Wahl 2022: Hochrechnungen ab 18 Uhr - Wahlbeteiligung niedriger als vor fünf Jahren

Update vom 27. März, 16.58 Uhr: Rund eine Stunde haben die Wahllokale im Saarland noch geöffnet. Bereits um 18 Uhr werden die ersten Hochrechnungen für die Landtagswahl erwartet. Bis Sonntagnachmittag hat übrigens gut ein Viertel der mehr als 750.000 Wahlberechtigten seine Stimme in einem Wahllokal abgegeben. Die Wahlbeteiligung (ohne Briefwähler) lag bis 14 Uhr bei 28,5 Prozent, wie die Landeswahlleiterin mitteilte. Die Daten basierten auf einer stichprobenartigen Umfrage in 49 Urnenwahlbezirken. Zum Vergleich: Bei der Landtagswahl im Saarland 2017 hatte der Anteil - ebenfalls ohne Briefwähler - um die gleiche Zeit bei 32,6 Prozent gelegen. Angesichts des steigenden Briefwähleranteils lasse sich keine Prognose dazu abgeben, ob die Wahlbeteiligung bei der aktuellen Wahl niedriger oder höher ausfällt, sagte eine Sprecherin.

Update vom 27. März, 13.53 Uhr: Zuletzt regierte 1999 mit Reinhard Klimmt ein SPD-Ministerpräsident das Saarland. Seitdem ist das kleine Bundesland fest in den Händen der CDU. Peter Müller folgte auf Klimmt, Annegret Kramp-Karrenbauer beerbte Müller und wechselte bekanntlich 2018 in die Bundespolitik - die Zeit für Tobias Hans war gekommen. Doch nun bahnt sich ein spektakulärer Führungswechsel im saarländischen Landesparlament ab. SPD-Kandidatin Anke Rehlinger könnte noch heute Abend (alle Infos im News-Ticker), sobald ein amtliches Wahlergebnis feststeht, Hans als Ministerpräsidentin ablösen. Die beiden Spitzenkandidaten haben bereits ihre Stimmen abgegeben - bis 18 Uhr können die Stimmzettel noch in die Wahlurnen geworfen werden - im Anschluss werden die ersten Hochrechnungen und Ergebnisse mit Spannung erwartet.

Update vom 27. März, 11.28 Uhr: Die letzten Umfragen vor der Wahl deuten auf ein klares Wahl-Ergebnis hin. Die bisherige Vize-Regierungschefin Anke Rehlinger könnte den amtierenden Ministerpräsidenten des Saarlands, Tobias Hans, aus dem Amt drängen. Erste Hochrechnungen und Ergebnisse werden kurz nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr erwartet. Ein vorläufiges amtliches Endergebnis soll dann noch am Abend folgen - alle Infos zu den Ergebnissen finden Sie hier in diesem Ticker. Eine Übersicht aller Ergebnisse der Wahlkreise und Gemeinden gibt es zudem nochmal in Karten und Diagrammen veranschaulicht.

Ergebnisse der Saarland-Wahl: Welche Parteien schaffen den Einzug in den Landtag?

Update vom 27. März, 8.45 Uhr: Mittlerweile hat die Landtagswahl im Saarland begonnen. Bis 18 Uhr haben die Wahllokale noch geöffnet - anschließend wird ausgezählt. Bis ein Ergebnis präsentiert wird, dauert es nun also noch etwas. Umfragen sagen einen deutlichen Wahlsieg der SPD um Spitzenkandidatin und Landeswirtschaftsministerin Anke Rehlinger voraus. Die CDU von Spitzenkandidat und Ministerpräsident Tobias Hans steht vor der Abwahl. Alle anderen Parteien müssen um einen Einzug ins Parlament bangen - daher bleibt die Landtagswahl spannend!

Saarland-Wahl 2022: Wann gibt es die ersten Ergebnisse und Hochrechnungen?

Erstmeldung vom 27. März 2022:

Saarbrücken - Am 27. März wird im Saarland der Landtag gewählt. Mit insgesamt nur einer Stimme wird für eine Partei oder eine Wählergruppe gestimmt. Die Kandidaten werden dabei von den Parteien und Wählergruppen auf Listenwahlvorschlägen aufgestellt. Aktueller Ministerpräsident ist Tobias Hans von der CDU, der im März 2018 die gewählte Annegret Kramp-Karrenbauer ablöste. Die CDU bildet gemeinsam mit der SPD eine Große Koalition. Eine Regierung, die laut aktuellen Umfragen erneut so gewählt werden könnte - der SPD könnten sich jedoch auch andere Koalitionsmöglichkeiten bieten, sollte sich der Umfragetrend bestätigen.

Landtagswahl Saarland 2022: Wann kommen erste Ergebnisse zur Wahl?

Unmittelbar nach dem Schließen der Wahlkabinen werden die Wahlhelfer mit der Auszählung der Stimmen beginnen. Mit den ersten Zahlen ist also erst nach 18 Uhr zu rechnen. Eine Prognose steht schon vor dem abgeschlossenen Auszählen fest, weil rund 100.000 Wählerinnen und Wähler nach der Stimmabgabe zur Wahl befragt werden. Damit die Befragung dem Endergebnis grundsätzliche nahe kommen kann, wird nur in ausgewählten Kreisen befragt, um ein ausgeglichenes Bevölkerungsbild unter den Befragten zu erzielen. Dabei spielen Geschlecht, Alter, Bildung und Religionszugehörigkeit eine Rolle.

Etwas später am Abend werden dann die ersten Hochrechnungen und Prognosen der Landtagswahl im Saarland veröffentlicht. Diese werden mit bereits ausgezählten Stimmen ausgewertet und entwickeln sich im Verlaufe des Abends. Die Hochrechnungen werden somit mit jedem Update genauer, die tatsächlichen Stimmen aus den Wahllokalen ersetzen somit die Umfragewerte. Da erst an diesem Punkten mit den Stimmen der Briefwähler gerechnet werden kann, stellen Briefwähler ein gewisses Fragezeichen für die Prognosen dar.

Die Zahlen der Prognosen und Hochrechnungen werden schließlich nach dem erfolgreichen Auszählen ausnahmslos aller Stimmen durch das tatsächliche Wahlergebnis ersetzt.

Ergebnisse der Saarland-Wahl 2022: Umfragen sehen SPD vorne - CDU mit erheblichen Einbußen

Die aktuellste Umfrage der „Forschungsgruppe Wahlen“ vom 24. März sieht einen klaren Vorteil für die SPD. Die Sozialdemokraten stehen bei 41 Prozent und sind damit deutlich an der CDU vorbeigezogen, die bei lediglich 28 Prozent steht - es wäre ein Verlust von über zwölf Prozentpunkten im Vergleich zur letzten Wahl. Die Linke hat mit einem Verlust von 8,8 Prozent zu kämpfen. Bemerkenswert sind die Kleinparteien, die unter Sonstige geführt werden und mit über sechs Prozent Zuwachs bei zehn Prozent stehen.

Saarland-Wahl 2022: Prognosen und Hochrechnungen werden erst nach Wahlen veröffentlicht

Um sicherzustellen, dass die Wähler am Wahltag nicht von einzelnen Umfragen, Prognosen, Hochrechnungen und weiteren Zahlen in ihrer Entscheidung beeinflusst werden, gibt es in Deutschland eine Sperrfrist für Wahlergebnisse. Ergebnisse von Prognosen werden also erst von den Medien veröffentlicht, wenn der letzte Wähler seine Stimme in die Urne geschmissen hat - beim Ausfüllen des Stimmzettels sollten Sie bestimmte Fehler vermeiden. Etwaige Berichte sind am Sonntag, dem 27. März, zwischen 8.00 und 18.00 Uhr untersagt. Falls Sie bezüglich der Landtagswahl im Saarland noch unentschlossen sind, wen Sie wählen sollen, so kann vielleicht der Wahl-O-Mat bei der Entscheidungsfindung helfen.

Mit dem Befragen der Wähler an der Urne kann zwar erstmal kein schneller Bericht vor dem Schließen der Wahllokale erreicht werden, es hilft aber dabei, das Wahlverhalten im Nachhinein besser nachzuvollziehen. So können unter anderem Wählerwanderungen zwischen den Parteien erläutert werden. Warum haben sich die Verhältnisse im Land verschoben, welche Partei hat durch mögliche Stimmverluste einer anderen Partei an Prozenten gewonnen? Dafür liefern die Nachwahlbefragungen aufschlussreiche Erkenntnisse. Alle Stimmen und Reaktionen des Wahltages sammeln wir in einem Ticker.

Saarland-Wahl 2022: Die Ergebnisse von 2017

ParteiErgebnis
CDU40,7 Prozent
SPD29,6 Prozent
Die Linke12,8 Prozent
AfD6,2 Prozent
Bündnis90/Die Grünen4,0 Prozent
FDP3,3 Prozent
Sonstige1,9 Prozent

Landtagswahl Saarland 2022: Die Ergebnisse in der interaktiven Karte

Auch interessant

Kommentare